Dass Huawei durch ein Tal der Tränen geht, ist bekannt. Die US-Sanktionen haben den einst so erfolgreichen Handy-Hersteller hart getroffen. Aus dem Heimatmarkt kommt nun aber ein kleiner Lichtblick, mit dem so wohl kaum jemand gerechnet hätte.

 
Huawei
Facts 

Die Zahlen sehen nicht gut aus für Huawei in China: Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete das Unternehmen im dritten Quartal 2021 ein saftiges Minus in Höhe von 77 Prozent. Mittlerweile liegt Huawei, einst Marktführer in der Volksrepublik, nur noch auf Platz 7 im Ranking der größten Smartphone-Hersteller (Quelle: Gizchina). Selbst die ehemalige Tochtermarke konnte sich mittlerweile sogar vor dem Ex-Mutterkonzern platzieren. Zwischen den Horror-Zahlen versteckt sich aber auch ein Hoffnungsschimmer.

Huawei in China weiter Marktführer bei 5G-Smartphones

Trotz Verluste konnte Huawei seine Führerschaft im Segment der 5G-Smartphones verteidigen. Das legte insgesamt auf nun 27,4 Prozent zu. Mehr als ein Viertel der im dritten Quartal 2021 in China verkauften Smartphones hatten also bereits den schnellen Mobilfunkstandard an Bord.

Davon entfielen fast ein Drittel auf Huawei-Smartphones, der Hersteller konnte sich einen Marktanteil von 30,7 Prozent sichern und somit die Goldmedaille. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Vivo und Oppo, gefolgt von Apple und Xiaomi. Bitter für Samsung: Der globale Smartphone-Primus spielt in diesem wichtigen Segment in China keine Rolle und liegt nur bei 0,9 Prozent.

Was Huaweis HarmonyOS so bietet:

HarmonyOS: So schlägt sich Huaweis eigenes Betriebssystem Abonniere uns
auf YouTube

Internationaler Release des Huawei P50 Pro in den Startlöchern

Für Huawei ist der Erfolg bei 5G-Smartphones sicher Balsam auf der geschundenen Seele – und dürfte auch eine willkommene Ablenkung von der miesen PR sein, die unlängst ein brisanter Bericht der Washington Post gebracht hat. Trotz der aktuellen Hürden denken die Chinesen außerdem nicht daran, sich aus dem Smartphone-Markt zurückzuziehen. Der lang erwartete internationale Release des Huawei P50 Pro könnte bald anstehen.