Xiaomi-Smartphones sind extrem beliebt und verkaufen sich wie geschnitten Brot. Bald wird das chinesische Unternehmen neue Preis-Leistungs-Kracher auf den Markt bringen und dabei wohl einen unerwarteten Kompromiss machen. Mit so einem Schritt rechnet man bei Xiaomi gar nicht.

 
Xiaomi
Facts 

Xiaomi Redmi Note 11 nur mit 4G-Modem erwartet

Xiaomi hat vor einigen Wochen mit dem Redmi Note 11, Note 11 Pro und Note 11 Pro+ insgesamt drei neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt, die nicht nur gut aussehen, sondern auch ein extrem starkes Preis-Leistung-Verhältnis aufweisen. Zumindest beim Redmi Note 11 soll es in Europa wohl einen Kompromiss bei der Ausstattung geben. Während in China in jedem Modell ein 5G-Modem verbaut ist, soll bei uns wohl nur ein 4G-Modem zum Einsatz kommen (Quelle: Twitter).

Das ist deswegen etwas komisch, da Xiaomi das Redmi Note 11 hierzulande als Poco M4 Pro bereits mit anderem Design anbietet – und mit 5G-Modem. In Deutschland kostet das Smartphone nur 279 Euro (bei Amazon anschauen) und könnte ein echter Geheimtipp werden, wenn das Redmi Note 11 von Xiaomi wirklich auf das 5G-Modem verzichtet. Denkbar wäre, dass der Preis so noch etwas nach unten gedrückt werden soll.

Doch es wird noch mehr Unterschiede geben. Schon vor längerer Zeit haben wir berichtet, dass Xiaomi die technischen Daten und das Design für Europa verändern will. Statt Prozessoren von MediaTek sollen welche von Qualcomm zum Einsatz kommen. Das könnte eine bessere Update-Versorgung zur Folge haben, wie Xiaomi zuletzt selbst bestätigt hat.

Das Xiaomi Redmi Note 11 Pro+ gibt es auch in einem speziellen Design:

Xiaomi Redmi Note 11 Pro+ YIBO DESIGN

Xiaomi Redmi Note 11 Pro und Pro+ mit 5G-Modem?

Man kann davon ausgehen, dass das Fehlen des 5G-Modems nur auf das Redmi Note 11 zutrifft. Wir können uns kaum vorstellen, dass Xiaomi das Modem auch beim Redmi Note 11 Pro und Pro+ entfernt. Dazu sind die Smartphones als Konkurrenz zum kommenden Samsung Galaxy A53 einfach zu wichtig. Aktuell wissen wir noch nicht, wann diese Smartphones nach Europa kommen. Zu lange dürfte es aber nicht dauern, wenn jetzt immer mehr Details auftauchen.