Wieder ein Rückschlag für Huawei: Ein wichtiger europäischer Markt verschließt sich den 5G-Produkten des chinesischen Herstellers. Stattdessen soll sich ein japanischer Produzent um das neue Mobilfunknetz kümmern. In Deutschland wiederum sieht es etwas besser aus.

 
Huawei
Facts 

Huawei und 5G: Großbritannien setzt auf Konkurrenz

Das 5G-Netz in Großbritannien wird ohne Huawei entstehen. Die britische Regierung hat dem chinesischen Konzern nun untersagt, sich am Aufbau des Mobilfunknetzes der nächsten Generation zu beteiligen. Aufgrund von Sicherheitsbedenken sollen ab September 2021 keine Geräte von Huawei mehr verwendet werden dürfen. Digitalminister Oliver Dowden möchte der Zeit zufolge eine „vollständige Entfernung von Anbietern mit hohem Risiko aus unseren 5G-Netzen.“

Die sich bereits im Einsatz befindliche Technik von Huawei soll der britischen Regierung zufolge allerdings erst ab dem Jahr 2027 vollständig entfernt sein. Stattdessen möchte Großbritannien auf das japanische Unternehmen NEC setzen. Darüber hinaus möchte das Land neue Forschungseinrichtungen auf die Beine stellen sowie 250 Millionen Pfund in den Ausbau der 5G-Netze investieren.

Großbritannien beugt sich mit seiner Entscheidung dem Druck der USA, nach denen Huawei als Sicherheitsrisiko geht. Die amerikanische Regierung befürchtet, dass der Einsatz von Huawei-Technik in 5G-Netzen dazu führen könnte, dass der chinesische Konzern Spionage betreibt. Huawei hat entsprechende Berichte immer wieder zurückgewiesen. Beweise wurden bislang nicht vorgelegt.

Huawei: Kein Ausschluss in Deutschland

Die deutsche Bundesregierung hat sich bislang nicht für einen generellen Ausschluss von Huawei beim Aufbau der 5G-Netze in Deutschland ausgesprochen. Stattdessen sollen die Sicherheitsanforderungen erhöht und Bauteile vor dem Einsatz überprüft werden. Sollten deutsche Ministerien aufgrund eines „öffentlichen Interesses“ einvernehmlich ihr Veto einlegen, dann käme Huawei hierzulande allerdings nicht zum Zuge.

Fragen und Antworten rund um 5G gibt es hier im Video:

5G Fragen & Antworten: Handy JETZT schon kaufen? Abonniere uns
auf YouTube

Für Huawei wird es aber dennoch immer enger, was europäische 5G-Netze angeht. Zuletzt hatte die schwedische Telekommunikationsbehörde sowohl Huawei als auch ZTE untersagt, sich am Aufbau von 5G zu beteiligen. Die Behörde ist damit eine Einschätzung des schwedischen Militärs gefolgt. Ausgerechnet Konkurrent Ericsson möchte aber von einem 5G-Ausschluss Huaweis nichts wissen.