Huawei bekommt keine Atempause: Die USA nehmen den gebeutelten Handyhersteller weiter in die Mangel und zielen mit ihrem nächsten Schlag auf eine wichtige Abteilung des chinesischen Konzerns. „Nichts weniger als Wahnsinn“, wird von amerikanischer Seite vor Huawei gewarnt. 

 

Huawei

Facts 

An Huaweis Rolle beim 5G-Netzaufbau scheiden sich weiter die Geister. Während die deutsche Bundesregierung weiter bei ihrer Linie bleibt, keinen Hersteller grundsätzlich vom Bau des schnellen Mobilfunknetzes auszuschließen, drängen die USA ihre Verbündeten auf einen allgemeinen Huawei-Ausschluss. Dazu ist jüngst eine US-Delegation nach Großbritannien gereist, um die britische Regierung von ihren Sicherheitsbedenken zu überzeugen, wie Golem unter Berufung auf den Telegraph berichtet.

USA behaupten: Huawei-Mitarbeiter gehören zum chinesischen Geheimdienst

Demnach soll die US-Delegation der britischen Regierung neues Geheimdienstmaterial vorgelegt haben, das unter anderem beweisen soll, dass Huawei-Mitarbeiter gleichzeitig chinesische Geheimdienstagenten seien. Huawei den Einsteig in die Telekommunikationsnetze der nächsten Generation zu ermöglichen, so ein hochrangiger Vertreter der US-Regierung, sei „nichts weniger als Wahnsinn.“

Gegenüber dem Telegraph konterte ein Huawei-Sprecher, dass das Unternehmen seit 15 Jahren Netzwerktechnik für Großbritannien zur Verfügung stelle. Und: „Britische Experten sind sich darüber im Klaren, dass unsere Technologie kein Sicherheitsrisiko darstellt.“

Ähnlich sehen das zwei britische Parlamentsausschüsse, die zum Schluss gekommen seien, dass es für einen generellen Huawei-Ausschluss beim 5G-Netzaufbau keine technischen Gründe gebe. Sir Andrew Parker, Chef des britischen Inlandsgeheimdienstes Mi5, ist ebenfalls gegen einen Ausschluss von Huawei.

So steht es um die Android-Zukunft auf Huawei-Smartphones: 

Huawei-Manager Walter Ji zur Zukunft von Android auf Huawei-Smartphones

Smartphone-Bestseller auf Amazon

Huawei: USA nehmen wichtige Netzwerksparte ins Visier

Neben dem Verkauf von Smartphones gehört die Netzwerksparte zu den wichtigsten Geschäftsfeldern von Huawei. Sollten die USA ihren Verbündeten überzeugen, Huawei allgemein vom 5G-Netzaufbau auszuschließen, wäre das ein weiterer Schlag gegen das Unternehmen – nachdem das Smartphone-Geschäft durch die US-Sanktionen bereits erheblichen Schaden genommen hat.

Wichtige US-Verbündete wie Großbritannien und Deutschland verweigern sich bislang aber noch einem allgemeinen Ausschluss von Huawei.