Microsoft steht hinter der neuen Xbox Series X und ist durchaus selbstbewusst – zu Recht, denn im Rahmen der Game Awards 2019 kündigte das Unternehmen an, dass die Konsole mit tausenden von Spielen erscheint. Das könnte die PS5 von Sony durchaus ausstechen.

 

Xbox Series X

Facts 

Kommende Besitzer der neuen Xbox Series X sollen die Konsole genießen können, darauf legt das Unternehmen viel Wert. Dank der Rückwärtskompatibilität und geplanter neuer Spiele, werden den Nutzern schon beim Release tausende Spiele zur Verfügung stehen. Außerdem werden Erfolge, Freundeslisten und Spielstände der älteren Konsolen vollständig auf die Neue übertragen, somit „soll der Wechsel auf das Next-Gen-Gerät besonders leicht fallen“, betonte Partner Direktor Jason Ronald in einem Interview zum Event.

Microsoft investiert viel Geld, um sicherzustellen, dass die Spieler eine große Auswahl an Spielen genießen können. Zusätzlich soll der Xbox-Game-Pass-Dienst regelmäßig Updates erhalten. Das heißt, Sony muss sich künftig ordentlich ran halten, um mit der Vielfalt der Spiele der kommenden Xbox Series X mithalten zu können.

Zu welcher Konsole neigt ihr denn eher? Habt ihr bereits einen Favoriten?

Originalmeldung vom 17. Dezember 2019 um 14:13 Uhr

Neue Generation heißt einfach nur Xbox – Xbox Series X ist nur ein Modell von vielen

Was ist eigentlich aus den Nummern geworden? Die Bezeichnung von Microsofts neuster Konsolen-Generation ist auf den ersten Blick etwas irreführend, aber eigentlich gar nicht so kompliziert.

Bei den Game Awards 2019 wurde sie endlich präsentiert, Microsofts nächste Generation der Heimkonsolen: Die Xbox Series X. Das ist allerdings nicht der Name der Konsolengeneration, sondern der Name des Modells, das Ende 2020 auf den Markt kommen wird.

Xbox Series X - World Premiere - 4K Trailer

Business Insider sprach mit einem Repräsentanten von Microsoft und dieser erklärte die Bezeichnung wie folgt:

„Der Name, den wir mit in die nächste Generation nehmen, ist einfach Xbox und bei den Game Awards wurde dieser Name durch die Xbox Series X enthüllt.“

Das, was wir bei den Game Awards gesehen haben, ist also ein Modell der neuen Generation, die selbst einfach nur Xbox heißt. Eigentlich kennen wir dieses Vorgehen schon von der letzten Xbox. Die Xbox One kam 2013 auf den Markt und wurde später durch die zwei Modelle Xbox One S und Xbox One X abgelöst. Microsoft hält es sich also offen, nach der Xbox Series X weitere Modelle der gleichen Generation herauszubringen. Bleiben sie bei ihrem Schema, könnte also eine etwas günstigere Xbox Series S mit etwas schwächerer Hardware folgen.

Game Awards verpasst? Wir hätten da was für euch:

Game Awards 2019 in der Übersicht: Alle Ankündigungen und Spiele

Welche tollen Namen sich Microsoft für weitere Modelle der Xbox ausdenkt, erfahren wir wohl eher erst nach dem Verkaufsstart der Xbox Series X gegen Ende 2020.

Warum entscheidet sich Microsoft für die etwas komplexere Namensgebung? Konkurrent Sony ist da deutlich gradliniger. Geht es vielleicht darum sich von der PlayStation abzugrenzen und nicht immer eine Nummer hinter Sony zu sein. Die neue Xbox ist ja quasi die Nummer 4. Wie lauten eure Theorien?