Die altbekannte Videospiel-Serie Rabbids erhält bald eine Premiere auf der großen Leinwand. Todd Strauss-Schulson soll den Auftrag erhalten haben, den Animations- und Live-Actionfilm zu produzieren.

 
Raving Rabbids: Alive and Kicking
Facts 

Die Rabbids sind los! Bei den Charakteren handelt es sich ursprünglich um wilde, kaninchenähnliche Kreaturen aus Raymans Welt. Aufgrund ihrer Beliebtheit wurden sie später selbst zu Protagonisten und schrien sich in Rabbids Go Home in die Herzen der Fans. Inzwischen gibt es fast 20 Spiele von und mit den Hasen. Weltweit soll es über 15 Millionen verkaufte Kopien geben.

Bald könnte es für sie auf die große Leinwand gehen, denn Todd Strauss-Schulson soll im Gespräch für einen Hybrid-Film über die verrückten Hasen sein. Lionsgate hat sich laut Ubisoft die Rechte an den Charakteren bereits gesichert und plant gemeinsam mit dem Studio einen Film, der auf den Spielen basiert.

Bwaaah!

Virtual Rabbids: The Big Plan

Ubisoft hat weitere Asse im Ärmel

Das Drehbuch zum Film, das ursprünglich von Sony entwickelt wurde, wurde von den Robot Chicken-Autoren Matt Senreich, Tom Sheppard und Zeb Wells verfasst und von Todd Rosenberg überarbeitet. Meredith Wieck und Chelsea Kujawa werden für Lionsgate die Fortschritte beobachten.

Der Rabbids-Film ist allerdings nicht das einzige, das bei Ubisoft gerade aktuell ist, denn es sind weitere Film und Fernsehprojekte in Arbeit. Darunter befinden sich animierte Serien, die auf Watch Dogs und Far Cry basieren, ein Film über The Division für Netflix, sowie eine Live-Action-Comedy-Serie.

Es ist nicht Hollywoods erster Versuch Videospiele zu verfilmen. 

Was haltet ihr denn von dem Plan mit dem Rabbids? Habt ihr bereits Titel mit den Hasen gezockt? Erzählt es uns gerne unterhalb in den Kommentaren.