Apple hat in den vergangenen Stunden nicht nur die Fans von iPhone und Mac Pro mit neuer Hardware beschert. Der Rundumschlag neuer Geräte gibt auch den Nutzern des iPad Pro Grund zur Freude.

 

iPad Pro (2020)

Facts 
iPad Pro (2020)

iPad Pro: Magic Keyboard legt Frühstart hin

Mit der Vorstellung von iPadOS 13.4 hat Apple seinen Tablets eine deutlich überarbeitete Unterstützung von externen Eingabegeräten verpasst. Dazu gehört auch der Maus- und Trackpad-Support fürs iPad Pro. Passend dazu kündigte das Unternehmen aus Cupertino auch ein neues Magic Keyboard für das iPad Pro an, welches ein integriertes Trackpad bietet. Dies sollte ursprünglich erst im Mai angeboten werden.

Zeitgleich zu der Präsentation des neuen iPhone SE und der neuen Zubehörteile für den Mac Pro hatte Apple nun aber eine kleine Überraschung im Ärmel. So kann das Magic Keyboard für die 11-Zoll- und 12,9-Zoll-Versionen des iPad Pro ab sofort bestellt werden.

Je nach ausgewähltem iPad-Pro-Modell variieren aber mittlerweile die Lieferzeiten. So kann das Magic Keyboard für das 11 Zoll iPad Pro bei einer heutigen Bestellung bereits in der kommenden Woche geliefert werden. Besitzer des großen iPad Pro müssen sich hingegen schon jetzt etwas länger bis zur Lieferung gedulden; Apple gibt hier Termine vom 24. April bis zum 4. Mai 2020 an.

Zu beachten ist, dass das Magic Keyboard für alle iPad Pro mit USB-C-Port kompatibel ist. Dazu gehören also nicht nur die erst im März vorgestellten Tablets, sondern auch die vorherige Generation. Die Aussparung für die Kamera auf der Rückseite der neuen Tastatur passt also für jeweils beide Tablet-Versionen.

Mit diesem Video präsentierte Apple vor einigen Woche das neue iPad Pro (2020):

iPad Pro 2020: Apples Informationsvideo

Magic Keyboard fürs iPad Pro: Schätzungen zum Gewicht

Seit der Präsentation des neuen Magic Keyboard gab es aber auch Diskussionen um einige möglicherweise wichtige Aspekte. Dazu gehört unter anderem das Gewicht der neuen Tastatur, um die auf Apples Bildern gezeigte Positionierung des Tablets über den Tasten zu ermöglichen. Aufgrund des Gewichts des iPad Pro muss auch die Tastatur an sich etwas mehr Gewicht auf die Waage bringen, als es beispielsweise beim altbekannten Smart Keyboard Folio der Fall ist.

Apple hielt sich außerdem auf Anfragen diverser Journalisten nach dem Gewicht des Magic Keyboard zurück und wollte keine Details nennen. Erste mögliche Rückschlüsse auf die Masse und damit auch die Portabilität im Rucksack geben aber die technischen Informationen, die auf Amazon.com zu sehen waren. Apple-Beobachter „Dr. Drang“ hat daraufhin ein paar einfache Berechnungen vorgenommen, um das Gewicht einzuschätzen.

So könnte das kleine Magic Keyboard rund 483 Gramm auf die Waage bringen. Zum Vergleich: Das entsprechende Smart Keyboard Folio wiegt 297 Gramm. Beim großen Magic Keyboard könnte das Gewicht 684 Gramm betragen; das Smart Keyboard Folio wiegt 407 Gramm. Wer sich also ein neues Magic Keyboard gönnen will, sollte sich auf einen schwereren Rucksack einstellen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.