In Russland ticken die Uhren anders, denn dort kann man nicht nur das iPhone 13 schon jetzt vorbestellen, auch die jetzt vorgestellte Sonderserie der Smartphone-Veredler umschwirrt ein ganz besonderer Duft – so etwas gab es noch nicht, erst recht nicht bei einem Apple-Handy.

 

iPhone 13

Facts 

Bereits im Juni legten die russischen Tuner von Caviar das iPhone 13 in diversen, extrem teuren Sonderserien auf. Auch wenn Apple das Handy noch gar nicht vorgestellt hat, Bestellungen werden schon jetzt entgegengenommen. Ausgeliefert wird natürlich erst ab Verfügbarkeit, also frühestens im Herbst.

iPhone 13 mit Duftaromen: Kein Scherz, kann man schon bestellen

Doch damit nicht genug, nun gibt's nochmals Nachschlag aus Russland. Mit der neuen Eco-Kollektion auf Basis des kommenden iPhone 13 Pro wird's noch verrückter. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal nicht edle Metalle und Verzierungen, sondern die Aromen von gemahlenem Kaffee, natürlicher Vanille, Rosenknospen, Alpenblumen, Kamille und Kornblume. Laut Aussage des Smartphone-Veredlers handelt es sich um die erste Kollektion, die zu 100 Prozent aus natürlichen Materialien besteht (Quelle: Caviar).

Zu diesem Zweck wird der „bunte Blumenstrauß“ in nachhaltig geschlagenem Mahagoni-Holz verewigt – eine außerordentliche iPhone-Rückseite. Der verrückte Clou: Dieses iPhone versprüht ein besonderes Aroma! Denn die bereits erwähnten Aromen kann man wirklich riechen. Der Hersteller verspricht, dass die Gerüche bis zu 3 Monate erhalten bleiben, danach können sie wieder aufgefrischt werden. Wie genau dies aber funktioniert und ob dafür das iPhone eingeschickt werden muss, erfahren wir aktuell aber noch nicht.

Nicht nur einen besonderen Geschmack muss man haben, auch eine feine Nase ist von Vorteil – das duftende iPhone 13 im Video:

iPhone 13 mit Aroma aus Russland

Nix für arme Schlucker

So oder so wird's ein sehr exklusiver Spaß, denn jedes der vier Modelle ist jeweils auf nur 99 Stück limitiert. Jedoch ein schneller Ausverkauf ist wahrscheinlich nicht zu befürchten, denn bei Preisen ab 5.400 Euro aufwärts dürfte der Kundenkreis wohlhabender Naturliebhaber wohl eher überschaubar sein.

„Normale“ Kunden warten derweil lieber auf Apples offizielle Produktvorstellung. Die ist für September im Gespräch, der Launch der neuen Modelle wurde zuletzt für die 3. Septemberwoche vorhergesagt. In jedem Fall deutlich eher als im Jahr 2020. Damals wurde uns das iPhone 12 erst im Oktober gezeigt.