Die Gerüchteküche konzentriert sich nicht nur auf Apples Handy-Vorstellungen des neuen Jahres, schon jetzt gibt's nämlich Details zum kommenden iPhone 15. Dieses werden wir wohl frühestens im Herbst 2023 zu Gesicht bekommen.

 
Apple
Facts 

iPhone 15 Pro erstmals mit Periskop-Kamera

Auch wenn noch fast zwei Jahre Zeit bis zur Vorstellung ins Land gehen werden, schon jetzt heizt sich die Gerüchteküche mit Meldungen zum iPhone 15 auf. Laut Analyst und Experte Jeff Pu, plant Apple speziell fürs iPhone 15 Pro den Einsatz einer sogenannten Periskop-Kamera (Quelle: MacRumors). Wirklich neu ist das Gerücht aber nicht, denn schon vor Monaten gab es ähnliche Meldungen, unklar war aber noch, ob Apple die neuartige Kamera bereits im iPhone 14 oder eben erst im iPhone 15 verwenden wird.

Doch was wäre denn der Vorteil der neuen Technik, die bisher bei Apple noch nicht verbaut wird? Kurz und gut: Nutzerinnen und Nutzer können weiter als bisher heranzoomen, Unschärfen gibt's aber keine. Konkret wird so über einen zehnfachen, optischen Zoom spekuliert. Erreicht wird dies mit einem Trick, denn das Licht, das in das Teleobjektiv auf der Rückseite des iPhones fällt, wird von einem schrägen Spiegel auf den Bildsensor der Kamera reflektiert. Durch die Änderung der Lichtrichtung könnte Apple ganz einfach ein längeres Teleobjektiv ins iPhone 15 Pro integrieren, eines mit größerer Zoom-Leistung.

Apple will sie noch verbauen, Samsung hat sie schon, die Periskop-Kamera:

Samsung Galaxy S21 Ultra 5G: 108-MP-Kamera im Detail

Für die Konkurrenz ein „alter Hut“

Schon heute findet dieses Prinzip bei Apples Wettbewerben Verwendung. Beispielsweise besitzen das Samsung Galaxy S21 Ultra und auch das Huawei P40 Pro+ eine solche Periskop-Kamera. Das aktuelle iPhone 13 Pro (Max) hingegen verfolgt einen klassischen Ansatz und offeriert statt eines 10x Zooms nur einen 3x optischen Zoom. Für Apple wäre die Periskop-Kamera demnach sowohl eine Premiere als auch eine deutliche Verbesserung der Kameraleistung.

Wer darauf noch warten möchte, muss aber geduldig sein: Wie schon erwähnt, wird's wohl erst im Herbst 2023 soweit sein und Apple mit der Konkurrenz in diesem Punkt gleichziehen.