Im neuen Jahr wird's wieder spannend, Apple wird viele neue Produkte vorstellen. Das kommende iPhone 14 interessiert mich allerdings weniger, denn das echte Highlight ist ein gänzlich anderes Gerät für mich. Neugierig?

 
Apple
Facts 

Was können wir von Apple im Jahr 2022 erwarten und was davon wird mich persönlich wohl begeistern? Zahlreiche Hardware-Updates, aber auch komplette Neuauflagen sind bereits vorhergesagt. Doch wirklich begeistern wird mich wahrscheinlich nichts davon, vielmehr spekulieren ich und ganz nebenbei auch einige Experten auf einen ganz anderen Höhepunkt.

Apple im Jahr 2022: Neue iPhones, Macs und vieles mehr

Doch haken wir der Vollständigkeit halber die „normalen“ Apple-Neuheiten für 2022 zunächst ab. Das iPhone SE der dritten Generation bleibt sich treu, wird nur mit neuem Chip und 5G-Modem glänzen. Das iPhone 14 wiederum könnte zwar zumindest beim Pro-Modell auf die Notch verzichten und so neue Glanzpunkte setzen, da ich mir aber erst kürzlich das iPhone 13 gönnte und plane dieses im Sinne der Nachhaltigkeit wieder mehrere Jahre zu nutzen, interessieren mich die Neuerungen herzlich wenig.

Beim iPad gibt's wahrscheinlich nur Updates, vor allem das iPad Air müsste mal wieder auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht werden. Bei der Apple Watch 8 wird's schon spannender, mit etwas Glück bekommen wir 2022 dann das lang ersehnte Design-Update, welches uns Apple beim aktuellen Modell noch verwehrt. Dann stehen noch die AirPods Pro der zweiten Generation an, nett aber nicht unbedingt geeignet meinen Herzschlag zu beschleunigen.

Schon gewaltiger sollen da die Änderungen im Mac-Portfolio aufschlagen:

  • MacBook Air, das wahrscheinlich nur noch MacBook heißt, im neuen Design
  • Mac mini ebenso in neuer, farbenfroher Gestalt
  • iMac Pro mit Apple-Chip, größerem 27-Zoll-Bildschirm und ProMotion-Display (120 Hz)
  • Mac Pro endlich mit Apple-Chips und gleichfalls im neuen, kompakteren Gehäuse
  • 3 neue Apple-Displays als perfekte Ergänzung (24, 27 und 32 Zoll)

Interessieren würde mich da am ehesten noch das neue MacBook, nachdem das MacBook Pro preislich in diesem Jahr etwas über das Ziel hinausschoss. Doch auch der Mac entlockt mir 2022 noch keine Begeisterungsschreie. Ja was denn dann?

Vor Jahren schon versuchte Microsoft sein Glück mit einem Mixed Reality Headset, mit Apple könnte der Durchbruch kommen:

Experience Windows Mixed Reality - Trailer

Neuer Meilenstein: Von Apple gibt's was auf die Nase

2022 könnte am Ende ein Jahr werden, welches sich in die Reihe von 2014, 2010, 2007, 2001, 1998 und 1984 eingliedern könnte. Apple-Fans wissen worauf ich abziele, denn in jedem dieser Jahre zeigte uns Apple ein revolutionäres Produkt – der Mac, der iMac, der iPod, das iPhone, das iPad und zuletzt die Apple Watch. Und was bekommen wir also im nächsten Jahr zu Gesicht?

Die Gerüchteküche sagt das erste Mixed Reality Headset von Apple voraus, eine Datenbrille die künstliche und erweiterte Realität zusammenbringt. Bisher ist so etwas eher Spielerei, Apple aber könnte der Branche zeigen, wie sinnvoll man ein solches Gadget tatsächlich einsetzen könnte. Die bestehende App-Infrastruktur ist da natürlich ein entscheidender Vorteil. Experten wollen sogar vernommen haben, dass Apple in zehn Jahren mit einem derartigen Gerät dann das iPhone ersetzen möchte.

Eine kleine, verspielte Prognose für Apple bis ins Jahr 2042:

Klingt verrückt und zu weit hergeholt? Ich denke nicht, denn Ähnliches konnte man damals auch im Vorfeld der iPhone-Präsentation vernehmen. Was heute noch fantastisch anmutet, kann in Zukunft allerdings schon Realität sein. Selbst wenn ich mir höchstwahrscheinlich das erste Headset von Apple noch nicht kaufen werden, so sehr freue ich mich doch über diesen zur Schau gestellten Innovationswillen. Für mich steht jetzt schon fest: Es wird das Apple-Highlight 2022.