Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone Pro: Exklusives Feature bald auch für günstige Apple-Handys

iPhone Pro: Exklusives Feature bald auch für günstige Apple-Handys

Schnelle Displays gibt es in zwei Jahren für alle neuen iPhone-Modelle. (© IMAGO / AFLO)

Spielt das Geld keine Rolle, greifen Apple-Nutzer liebend gerne zu den teuren Pro-Modellen unter den iPhones. Wer sparen will oder muss hält sich dagegen an die beiden Standardmodelle. Die werden in zwei Jahren endlich aufgewertet und ziehen in einem wichtigen Punkt gleich.

 
Apple
Facts 

Als Apple mit dem iPhone 13 Pro und Pro Max erstmals ein schnelles ProMotion-Display mit einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz einführte, gingen die Kundinnen und Kunden des regulären iPhone 13 leer aus. Auch heute noch gibt es diese Trennung und auch im nächsten Jahr müssen Sparfüchse weiterhin auf das Display-Feature verzichten.

Anzeige

iPhones im Jahr 2025: 120 Hz für alle Modelle

Ändern wird sich dies dann endlich in zwei Jahren, wie der gut unterrichtete Insider und Display-Experte Ross Young in einem aktuellen Tweet verrät. Einer Grafik kann entnommen werden, dass Apple plant, im Jahr 2025 das iPhone 17 mit einem sogenannten LTPO-Display statt eines regulären LTPS-Displays auszustatten. Bedeutet: ProMotion erreicht endlich auch die Sparfüchse unter den iPhone-Käufern.

Keine konkrete Aussage macht Young zum Always-On-Display. Hierbei handelt es sich um ein weiterentwickeltes LTPO-Display welches beim iPhone 14 Pro (Max) verwendet wird. Die Bildwiederholrate kann hier auf bis zu 1 Hz gesenkt werden, was erst ein energiesparendes Always-On-Display ermöglicht. Mit etwas Glück spendiert Apple in zwei Jahren auch den Standardmodellen die verbesserte LTPO-Technik.

Anzeige

Derzeit gibt es ProMotion- und Always-On-Display nur bei den Pro-Modellen:

iPhone 14 Pro – Apple Trailer
iPhone 14 Pro – Apple Trailer

Ausblick auf die kommenden Jahre

Die Grafik verrät aber noch weitere Details. Was wir schon wussten: iPhone 15 und iPhone 15 Plus adaptieren die „Dynamic Island“ der aktuellen Pro-Modelle. Das iPhone 17 Pro (Max) im Jahr 2025 erhält dann Face-ID-Sensoren, die unterm Bildschirm sitzen. Statt einer pillenförmigen Öffnung bleibt dann allein nur noch ein kleines Loch für die eigentliche Frontkamera übrig.

Anzeige

Die Standardmodelle erhalten die Technik erst im Jahr 2027. Im selben Jahr dann versteckt Apple beim iPhone 19 Pro (Max) endlich auch die Kamera unter dem Display und es gibt keinerlei Sichtbeschränkungen mehr beim Bildschirm.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige