Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone-Reinfall für Apple: Es kommt nicht auf die Größe an

iPhone-Reinfall für Apple: Es kommt nicht auf die Größe an

Das iPhone 14 Plus soll sich nicht so gut verkaufen. (© Apple)
Anzeige

Apple ist erfolgsverwöhnt. Kaum jemand trifft den Nerv der Käufer so verlässlich wie der US-Konzern. Hin und wieder verzockt sich aber auch Apple. Bei einem Modell aus der iPhone-14-Familie scheint genau das der Fall zu sein.

Mit dem iPhone 14 Plus vereinfachte Apple die Produktpalette. Bei der aktuellen iPhone-Generation gibt es nur noch zwei Displaygrößen: 6,1 Zoll und 6,7 Zoll. Mit der neuen Strategie wollte Apple die Menschen zum Kauf bewegen, die zwar ein großes Display, aber nicht die Preise des teuren Pro Max zahlen wollten. Was auf dem Papier vielversprechend klang, ist in der Realität aber wohl gescheitert.

Anzeige

Display-Lieferungen für das iPhone 14 Plus fallen auf Null

Dass das iPhone 14 Plus kein Kassenschlager ist, ist hinlänglich bekannt. Neue Zahlen vom Display-Experten Ross Young zeigen aber, wie stark sich Apple mit dem iPhone 14 Plus wohl verzockt hat (via: 9to5Mac).

Die Display-Lieferungen der einzelnen iPhone-14-Modelle. (Bildquelle: DSCC/Ross Young)

In den Monaten Dezember 2022 und Januar 2023 sind die Display-Lieferungen für das iPhone 14 Plus auf Null gefallen. Heißt im Umkehrschluss: Die Verkaufszahlen des iPhone 14 Plus dürften in den beiden Monaten auf so niedrigem Niveau gelegen haben, dass Apple keinen Bedarf an neuen Komponenten gesehen und einfach nicht weiter bestellt hat. Nach Prognosen des Experten sollen die Display-Lieferungen im Februar aber wieder etwas anziehen (siehe Bild oben).

Anzeige

Die neuen iPhone-14-Modelle im Überblick:

iPhone 14 (Pro) vorgestellt Abonniere uns
auf YouTube

Zu nah am Pro Max? Das Problem des iPhone 14 Plus

Die Grafik der Display-Lieferungen zeigt auch, dass das iPhone 14 Pro Max mit Abstand am meisten nachgefragt ist. Sowohl iPhone 14 Pro Max als auch iPhone 14 Plus besitzen beide ein 6,7-Zoll-Display. An der Größe kann es also nicht liegen, weshalb das eine so viel beliebter ist als das andere.

Anzeige

Eher dürfte der hohe Preis eine Rolle spielen. Denn iPhone 14 Plus und iPhone 14 Pro Max trennen lediglich 300 Euro. Angesichts der vielen Abstriche – fehlendes ProMotion-Display, schlechtere Kamera, älterer Prozessor – werden viele Käufer wohl direkt zum 14 Pro Max greifen.

Trotz allem wird Apples dieses Jahr wohl ein iPhone 15 Plus auf den Markt bringen. In der Gerüchteküche wird über eine Preissenkung spekuliert – ein möglicher Weg, um die Verkaufszahlen hochzutreiben.

Anzeige