Der neue Game-Controller „Backbone One“ in der PlayStation-Edition fürs iPhone hat nicht von ungefähr eine Ähnlichkeit mit dem DualSense Wireless-Controller der PS5. Denn bei der Entwicklung saß Sony höchstpersönlich mit im Boot.

 
PlayStation 5
Facts 

iPhone-Controller im PS5-Design

Gestaltet und entwickelt wurde der Controller „Backbone One“ in Zusammenarbeit mit Sony. Er bringt Gaming aufs iPhone, sichtlich inspiriert wurde das Design von der PS5, selbst an transparente Tastenflächen wurde gedacht. Die Macher schreiben hierzu (übersetzt):

Das Aussehen und die Haptik des Backbone One - PlayStation Edition wurde von unserem Designteam in Zusammenarbeit mit den brillanten Köpfen von PlayStation zum Leben erweckt. Die eleganten Farben, Materialien und Oberflächen sind vom Design des kabellosen DualSense-Controllers der PS5-Konsole inspiriert, bis hin zu den transparenten Tasten auf der Vorderseite und dem optisch unverwechselbaren, fließenden Erscheinungsbild.

Wer will, bekommt den Controller aber auch in einer schwarzen Version. Kostenpunkt hierzulande jeweils knapp 120 Euro (bei Backbone ansehen). Auch für Android soll es den „Backbone One“ geben, allerdings wird die Auslieferung dieser Variante erst für November erwartet. Vorbestellen könnt ihr aber schon jetzt.

Der Backbone One bietet einen eigenen Kopfhöreranschluss und einen zusätzlichen Lightning-Port. (Bildquelle: Backbone)

PS5-Spiele per Remote-App mit Controller spielbar

Die iPhone-Version des Controllers ist laut Hersteller mit allen iPhones kompatibel, fürs iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max liegt noch ein spezieller Adapter bei. Wer sich den Controller holt, kann also sein Apple-Handy einfach einstecken und losspielen. Beispielsweise direkt PlayStation-Spiele über die PS Remote Play-App oder Games aus dem App Store, innerhalb von Apple Arcade oder per Xbox Remote Play.

Schon gewusst? Gleich mal reinschauen:

Mehr Speicher für die PS5: So einfach geht's

Das Design ist ziemlich durchdacht. So wird der „Backbone One“ nicht nur über Lightning mit dem iPhone verbunden und aufgeladen, es existiert auch ein zusätzlicher Lightning-Anschluss, mit dem direkt iPhone und Controller mit Strom betankt werden können. Hinzu kommt ein 3,5-mm-Kopfhöreranschluss, der dem iPhone sonst fehlt, und eine Taste zum Aufnehmen von Screenshots und Spielclips. Ebenso gibt’s noch eine Taste zum direkten Öffnen der dazugehörigen Backbone-App.