Es gibt nicht nur ein Star Wars Jedi: Fallen Order. Na ja, natürlich gibt es in unserer Welt nur ein Jedi: Fallen Order (sehr zu meinem persönlichen Bedauern) – aber in Respawns neuem Star-Wars-Spiel verstecken sich mindestens zwei, wenn nicht sogar vier Jedi: Fallen Orders. Werte Jedi-Meister und - Ritter: Es ist selten derart wichtig gewesen, den richtigen Schwierigkeitsgrad zu wählen.

 

Star Wars Jedi: Fallen Order

Facts 
Star Wars Jedi: Fallen Order

Werft einen Blick in Jedi: Fallen Order:

Star Wars Jedi: Fallen Order – Launch Trailer

Jedi: Fallen Order fragt euch noch vor Spielbeginn, auf welchem Schwierigkeitsmodus ihr spielen wollt. Wie es eben jedes Spiel tut. Das Gemeine: Erstes gibt es kein Normal und auch keine komplett mittige Option, und zweitens könnt ihr hier noch gar nicht wissen, was genau euch erwartet. Wie hoch sind die Auswirkungen, wenn ihr Story-Modus wählt? Nun, meine Star-Wars-Freunde – sie sind gigantisch. Werft euer geschultes Jedi-Auge auf die vier möglichen Schwierigkeitsmodi:

  • Story-Modus
  • Jedi-Ritter
  • Jedi-Meister
  • Jedi-Großmeister

Entwickler Respawn ist zumindest so freundlich, euch nicht nur anzuzeigen, was die Modi im Spiel verändern – sondern euch auch während des ganzen Spiels zwischen ihnen switchen zu lassen. Falls ihr das wollt. Und nicht zu stolz seid, auf einen niedrigeren Grad zu wechseln, wenn euch ein Boss zur Weißglut treibt. Nicht, dass ich jemanden kennen würde, dem es genauso geht. (Ich.)

Das sind die Extreme unter den Schwierigkeitsmodi: Story-Modus und Jedi-Großmeister:

Schwierigkeitsgrad Stats
Story-Modus
Jedi-Großmeister  

Das Paradefenster bestimmt wie winzig oder gigantisch jenes Fenster ist, das euch zum erfolgreichen Parieren zur Verfügung steht. Wechselt ihr nun vom Story-Modus auf Jedi-Großmeister oder umgekehrt, wandelt sich das Spiel von kinderleichtem Action-Game zu Dark-Souls-Erfahrung. Das geht soweit, dass ihr gerade bei Großmeister völlig anders mit Gegnern umgehen müsst und gänzliche andere Strategien anwendet, als in den drei anderen Modi. Im Grunde ist es ein anderes Spiel, weswegen ich euch empfehle, eben doch zwischen den Modi zu wechseln – und so herauszufinden, wo genau ihr euch am wohlsten fühlt. Jedi: Fallen Order könnt ihr euch für PS4, Xbox One oder PC auf Amazon holen.

In Jedi: Fallen Order werdet aus mehrere Lichtschwertfarben wählen können – aber welche passt wirklich zu euch?

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Star Wars: Das bedeuten die Farben der Lichtschwerter

Jedi: Fallen Order orientiert sich ohne Frage in vielerlei Gameplay-Elementen an den Souls-Spielen, angefangen bei Meditations-Stellen, an denen ihr wie auch in Dark Sousls speichert, während die Gegner im Umkreis respawnen. Trotzdem könnt ihr hier den Dark-Souls-Modus ein- und ausstellen, oder womöglich mit dem Modus Jedi-Meister den Hauch eines Souls-Titels spüren, ohne gänzlich zerschmettert zu werden. Was sicher auch schön kann. Zerschmettert zu werden, meine ich.