Journalist bezeichnet Vorbesteller als Vollidioten

Franziska Behner 14

Hast du Cyberpunk 2077 schon gekauft? Dann gehörst du zu den Menschen, die Autor John Walker nicht verstehen kann. Er findet das frühzeitige Vorbestellen sinnlos.

Auf RockPaperShotgun findet sich aktuell ein Artikel über die Steam-Charts von Autor John Walker. Der Journalist lässt sich darin über die verschiedensten Spiele auf der Plattform aus, ganz besonders springt ihm dabei offensichtlich Cyberpunk 2077 ins Auge. Dabei hat er nicht einmal Hass auf das Spiel an sich - er ärgert sich eher über alle Fans, die es bereits vorbestellt haben.

Der E3-Trailer 2019 zeigt neue Szenen aus Cyberpunk 2077.

Cyberpunk 2077 Gameplay-Trailer (E3 2019).

Aktuell liegt Cyberpunk 2077 in den Steam-Charts auf dem ersten Platz. Dass das ein Spiel schafft, das eigentlich erst im Frühjahr 2020 auf den Markt kommen wird, sehen viele als gutes Zeichen. So allerdings nicht John Walker. Er ärgert sich über die ganzen Vorbestellungen der Spieler, die bereits jetzt den Vollpreis für etwas gezahlt haben, das noch nicht einmal ansatzweise fertig ist. Zudem gibt es keinerlei Vorteile, wenn das Spiel bereits jetzt gekauft wird. Weder beim Preis, noch hinsichtlich Extras wie Ingame-Items.

„WAS IST NUR FALSCH MIT EUCH?“, fragt sich der Autor in seiner Erklärungen, nachdem er die Vorbesteller als „absolute morons“, also Vollidioten, bezeichnet hat. Für ihn ist es absolut unverständlich, dass derart viele Menschen ein Spiel vorbestellen und Geld ausgeben, obwohl noch nicht ansatzweise auf dem Markt ist. Zudem ist er sich sicher, dass sich Cyberpunk 2077 in den Herbst schieben wird, wenn nicht sogar in das Weihnachtsgeschäft, Dezember 2020. Sollte das Spiel tatsächlich zum aktuell angekündigten Release erscheinen, wird er seine Hose essen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung