Wer heute schon Google genutzt hat, wird wieder einmal auf eine Besonderheit gestoßen sein: Googles Logo sieht verändert aus. Aus aktuellem Anlass hat Google ein neues Doodle parat. Aber was hat eine bogenschießende Katze damit zu tun?

 

Google

Facts 

Zu Olympia: Google startet Old-School-Game per Doodle

Ob klassisch im Webbrowser, per App oder in Discover – wie auch immer ihr Google nutzt, seid ihr sicherlich heute schon dem neuesten Doodle der Suchmaschine begegnet. Bunte Symbole, eine Katze im Kampfanzug und der Google-Schriftzug, alles auf einmal verpixelt als wäre man 30 Jahre in der Vergangenheit gelandet. Dahinter steckt ein einfacher – und spaßiger – Grund: Der Beginn der Olympischen Spiele in Tokio hat Google zu einem interaktiven Doodle zum Mitspielen veranlasst:

Das Google Doodle zum Start der Olympischen Spiele 2021 in Tokio (Bildquelle: Google).

Ihr steuert die Katzen-Heldin Lucky bei ihren Abenteuern auf der „Insel der Champions“ – wie man das zugehörige Spiel genannt hat. Ihr erkundet die Insel und nehmt an Wettbewerben in sieben olympischen Disziplinen Teil, darunter beispielsweise Tischtennis, Klettern und Bogenschießen. Den ersten Teil der Geschichte, eure Reise zur Insel der Champions, seht ihr im Video-Trailer:

Ziel eurer Anstrengungen ist es, die Champions in den Disziplinen zu finden, auf ihrem Gebiet zu schlagen und so selbst zur Legende der Insel aufzusteigen. Unterwegs soll es viele Sidequests und neue Charaktere geben, die Google über die nächsten Wochen schrittweise veröffentlichen wird. Ihr schließt euch auf eurem Weg an die Spitze außerdem in Teams zusammen, mit denen ihr die Ranglisten erklimmen könnt (Quelle: Google). Es sind bei Google und YouTube weitere Aktionen wie Livestreams rund um die Spiele und Japan als Ausrichtungsland geplant.

Anime-Studio steuert Charaktere und Story bei

Laut eigenen Angaben wird es das bisher umfangreichste Doodle-Spiel von Google sein. Entwickelt wurde das kurzweilige Spiel, das grafisch an die guten alten Anfangszeiten von Pokémon und Co. erinnert, in Zusammenarbeit mit dem japanischen Animestudio Studio 4°C. So ist ein Spiel entstanden, das dem aktuellen Anlass der Spiele entspricht und dazu viele Motive der japanischen Kultur referenziert.

Die echten Olympischen Spiele in Tokio, die heute offiziell beginnen, werden im Zuge der Pandemie noch immer unter besonderen Auflagen ausgetragen. So sind etwa keine Besucher zugelassen. Googles Insel der Champions bietet auch eine willkommene Möglichkeit, auf andere Weise Teil der Sportveranstaltung zu sein.