LG-Fernseher, gerade mit OLED, sind für hohe Bildqualität bekannt. Jetzt ist ein Patent aufgetaucht, das die Richtung zeigt, in die LG mit seinen Hochklasse-Geräten offenbar gehen will: Ein seitlich ausrollbarer Fernseher soll den Markt aufrütteln.

Patent von LG: Rollbarer OLED-TV fährt seitlich aus

Während LGs Smartphone-Geschäft Vergangenheit ist, gehört man bei Fernsehern noch immer zu den bekannten und beliebten Herstellern weltweit. Dass man sich in dem Bereich innovativ gibt, zeigt ein Patent für einen aufrollbaren Smart-TV von LG, das nun bekannt wurde.

Rollbare TVs sind keine komplette Neuheit für LG, vergangenes Jahr stellten die Südkoreaner den LG Signature OLED R vor. Hier wird das Display allerdings nach oben aus dem Fuß heraus ausgerollt. Das neue Patent geht aber buchstäblich in eine andere Richtung. Wie LG sich das vorstellt, seht ihr bei Twitter. Der Smart-TV steht demnach auf einem schmalen Fuß und ist im eingerollten Zustand nicht breiter als dieser. Fahren die seitlichen Elemente nach rechts und links aus, wird das Display – OLED ist hier zu erwarten, wie LetsGoDigital berichtet – dazwischen im Rahmen aufgespannt.

Die Idee ist gut, stellt LG aber vor Herausforderungen

Das Design von LG hat gleich in mehrfacher Hinsicht Sinn: Zum einen erlaubt die Flexibilität, einen sonst großen Fernseher auch mal zu „verstecken“, wenn man möchte. Dass Display soll aber auch seitlich um die beweglichen Elemente herumgezogen werden, was an ein doppelt faltbares Smartphone erinnert, an dem Samsung arbeiten soll. So könnte LG die Bildfläche und den Betrachtungswinkel erweitern.

Vor dem Fernseher-Kauf wichtig zu wissen: Wie unterscheiden sich LCD und OLED? Die Antwort findet ihr in unserem Video:

LCD vs. OLED: Was ist wirklich besser? – TECHfacts

Dass die Display-Fläche „um die Kurve“ geht, kann für LG aber auch zu einer Herausforderung werden: Dann nämlich, wenn der Zuschauer sich frontal vor dem Gerät befindet und ein Teil des Bildes verloren geht. Darauf sollten die Südkoreaner in der Produktion achten. Softwareseitig wäre es wünschenswert, wenn Nutzerinnen und Nutzer verschiedene Darstellungsmodi auswählen können. Abgesehen davon müsste ein solcher Rollable von LG in der Lage sein, sich automatisch ans Display-Format anzupassen.

Ermöglicht man all das, könnte LG bald ein echtes Bonbon in der Hinterhand haben. Für die süße Kleinigkeit werden Käuferinnen und Käufer allerdings mit einiger Sicherheit sehr tief in die Tasche greifen müssen, wie schon beim LG Signature OLED R.