LG spendiert seinen OLED-Fernsehern ein Upgrade, das sich sehen lassen kann: Als erstes Unternehmen will man auf seinen Smart TVs Dolby Vision in 4K-Auflösung bei 120 Hz ermöglichen. Doch in den Genuss dieses Angebots werden vorerst nur wenige Besitzer eines LG-Fernsehers kommen.

Fernseher von LG: Upgrade bringt bessere Bilder beim Spielen

LG verteilt aktuell ein Upgrade für seine OLED-TVs, das es in sich haben soll: Besitzer eines Fernsehers der Reihen C1 und G1 können sich auf Gaming mit Dolby Vision HDR freuen. Die Modelle werden so mittels Firmware-Version 03.15.27 in der Lage sein, Spiele in 4K-Auflösung mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz darzustellen. Für Konsolen- oder PC-Spieler, die LG-Fernseher nutzen, ist das ein echter Mehrwert – doch es gibt Einschränkungen.

Zum einen rollt LG das Upgrade zunächst nur für die Top-Modelle aus, die speziell auf die Ansprüche von Gamern zugeschnitten sind. Wer die OLED-TVs aus der Oberklasse noch nicht sein Eigen nennt, muss tief in die Tasche greifen. Folgen soll das Dolby-Vision-Update noch in diesem Jahr für Fernseher der OLED-Z1-Serie sowie für die Modelle QNED99 und NANO99, im Juli soll es soweit sein.

Bei weiteren aktuellen Fernsehern aus den Jahren 2021 und 2020 werde derzeit getestet, ob auch sie Dolby Vision erhalten. In Abhängigkeit vom jeweiligen Modell dann ebenfalls mit 120 Hz oder 60 Hz, erklärt LG in einer Mitteilung. Wann diese Updates gegebenenfalls zur Verfügung stehen, kommuniziert der Hersteller nicht.

Ob OLED oder LCD für euren Fernseher die richtige Wahl ist, hängt von euren Erwartungen ab. Im Video erklären wir euch den Unterschied:

LCD vs. OLED: Was ist wirklich besser? – TECHfacts

LG schneller als der Gaming-Markt: Dolby Vision bietet nur die Xbox Series X

LG weist auch auf die wohl entscheidende Einschränkung hin: Dolby Vision wird nur in Verbindung mit Konsolen funktionieren, die es ebenfalls unterstützen. Noch können aber nur wenige Spielkonsolen Dolby Vision liefern, zurzeit biete das nur die Xbox Series X. Microsoft hatte Dolby Vision bereits zuvor Testern auf der Xbox bereitgestellt. Gerüchte über einen Exklusivvertrag mit Dolby, die Microsoft wohl versehentlich selbst befeuerte, dementierte der Hersteller inzwischen. Langfristig könnten also auch Besitzer von Sonys Next-Gen-Konkurrenzplattform PlayStation 5 in den Genuss von Dolby Vision Gaming kommen.

Mit dem Firmware-Update vereinfacht LG zudem die Handhabe seiner Gaming-Modelle. Über das Game Dashboard genannte Menü sollen Spieler zwischen verschiedenen Darstellungsmodi fließend wechseln können ohne dabei den Spielfluss zu unterbrechen. Optionen zur Bildqualität können schnell angepasst und beispielsweise die Latenz angezeigt werden.