VW und andere Autobauer aus Deutschland und der Welt bekommen einen harten Konkurrenten hinzu: In Deutschland fliegt MG in seiner neuen Form als reine E-Auto-Marke noch weitgehend unter dem Radar – trotz bereits vier verfügbaren Elektromodellen. Schon in Kürze dürfte sich das aber ändern, denn der MG4 soll in den Startlöchern stehen.

Schon ab 13. September? Neues E-Auto von MG soll VW und Co. abhängen

Wenn er da ist, dürfte MG in aller Munde sein: Der MG4 Electric könnte das neue elektrische Erfolgsmodell am deutschen Automarkt werden. Der Kompaktwagen soll bald vorgestellt und die ersten Exemplare vor Ende des Jahres an deutsche Kunden ausgeliefert werden. Dabei bringt der neue Stromer der ehemals britischen Marke, die heute dem größten chinesischen Autobauer SAIC gehört, viele Gründe mit, die Erfolg vermuten lassen.

MG wildert mit dem MG4, der in China unter dem Namen Mulan bereits auf dem Markt ist, im Kompaktwagen-Segment. Damit nimmt er es mit anderen bereits erfolgreich elektrifizierten oder neu als E-Auto erschienen Modellen auf – darunter der ID.3 von VW beziehungsweise sein Konzernbruder Cupra Born. Aber auch der Peugeot e-308 oder Opels einigermaßen erfolgsverwöhnter Corsa-e fahren in der Konkurrenz mit.

Wie MG trotzdem den Ton angeben will? Zu aller erst mit dem Preis. Der ist noch nicht offiziell bekannt, wird aber deutlich niedriger als bei VW und Co. erwartet. Um 30.000 Euro für die Grundausstattung sind realistisch. Während VW und andere Hersteller ihre erschwinglicheren Modelle in den vergangenen Monaten reihenweise im Preis angehoben oder zeitweise aus dem Verkauf genommen haben, kommt MG nun mit einem deutlich günstigeren Angebot um die Ecke.

Schnellentschiedene können sich mit dem MG4 noch den vollen Umweltbonus sichern, einen der großen Vorteile von E-Autos:

E-Autos: Lohnt sich jetzt schon ein Kauf? Abonniere uns
auf YouTube

Und das offenbar genau zur rechten Zeit: Die offizielle Vorstellung des MG4 Electric soll bereits am 13. September stattfinden (Quelle: Notebookcheck). Dann dürfte auch klar sein, wie viel die ersten 1.000 Vorbesteller bezahlen müssen, denen MG die Lieferung noch in diesem Jahr garantiert. Für sie könnte noch der volle Umweltbonus gelten und den Kaufpreis kräftig drücken.

MG macht's wie Kia: 7 Jahre Garantie sind Standard

MG hat obendrein bei allen Modellen den Vorteil der Verfügbarkeit gegenüber vielen anderen Herstellern. Kunden, die sich sorgen, ein China-Auto zu kaufen, sollte außerdem die Garantie für 7 Jahre oder 150.000 km beruhigen. GM gibt sie sowohl auf die Elektro-Komponenten wie den Akku als auch auf seine Autos insgesamt.