Der gute alte Game Boy feiert ein Comeback – zumindest im übertragenen Sinne. Denn mit dem Analogue Pocket wurde nun eine kompakte Konsole für die Hosentasche vorgestellt, mit der ihr alle Klassiker aus eurer Kindheit noch einmal nachholen könnt. Dieser Handheld lässt die Herzen von Retro-Liebhabern höher schlagen.

 

Nintendo Game Boy Advance

Facts 

Analogue Pocket: Kompakte Retro-Konsole startet bald in den Vorverkauf

Erinnert ihr euch noch daran, wie ihr im Garten eurer Eltern das erste Mal die Top 4 in Pokémon besiegt habt? Oder die zahllosen Nächte, die ihr euch damit um die Ohren geschlagen habt, einen neuen Highscore in Tetris aufzustellen? Wer jetzt dabei ist, in nostalgische Erinnerungen abzudriften, der sollte einen Blick auf den Analogue Pocket werfen. Bei dem Handheld handelt es sich um eine neue Retro-Konsole, die optisch stark an eine moderne Version des Game Boy Pocket erinnert.

Die kompakte Konsole bietet genau wie das Original auf der Rückseite einen Einschub für die alten Spielmodule. Laut dem Hersteller werden aber nicht nur Spiele für den alten Game Boy, Game Boy Color und den Game Boy Advance unterstützt, sondern auch Cartridges für das Sega Game Gear, den Neo Geo Pocket und den Atari Lynx können mit dem Analogue Pocket genutzt werden. Um die entsprechenden Spiele zum Laufen zu kriegen, müssen sich potenzielle Kunden jedoch entsprechende Adapter zulegen, die ebenfalls direkt beim Hersteller erhältlich sind. Ein echtes Rundum-Paket für Retro-Liebhaber also.

Pi-Bausatz für Retro-Game-Boy auf Conrad anschauen

Analogue Pocket: Technische Daten und Preis des Luxus-Game-Boys

Im Vergleich zum alten Original hat sich beim Analogue Pocket in technischer Hinsicht einiges getan. So verbauen die Hersteller etwa ein 3,5 Zoll großes LCD mit einer Auflösung von 1.600 x 1.440 Pixel. Damit der Bildschirm nicht zu schnell zerkratzt, setzt man zudem auf Gorilla Glas, das man normalerweise von Smartphones kennt. Der Akku kommt auf eine Kapazität von 4.300 mAh und kann via USB-C aufgeladen werden. Der Hersteller verspricht, dass man auf diese Weise rund 6-10 Stunden am Stück spielen kann. Zudem gibt es Stereo-Lautsprecher, einen microSD-Karten-Slot sowie einen klassischen Klinkenanschluss für Kopfhörer.

Die aktuellen Tech-Themen in der Übersicht:

5G-Nachfolger, o2-Netz im Ausbau und Akkus aus Holz? – GIGA TECH News

Auf dem Analogue Pocket können Entwickler auch eigens programmierte Spiele und Anwendungen zum Laufen bringen, Musikbegeisterte können das Gerät zudem als digitalen Synthesizer verwenden. Über ein separat verkauftes Doc können die Spieler den Handheld an ihren Fernseher anschließen. An die Unterstützung von Mehrspieler-Modi wurde ebenfalls gedacht. Die Konsolen können sowohl kabellos als auch „klassisch“ über ein USB-Kabel miteinander verbunden werden.

Auch der alte Game Boy gehört noch lange nicht zum alten Eisen:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Game Boy: 11 überraschende Funktionen, dank denen er noch heute nützlich ist

Man merkt schon: Der Analogue Pocket hat so einiges auf dem Kasten. Kein Wunder also, dass das kleine Technik-Wunder ab August zum stolzen Preis von 200 US-Dollar vorbestellt werden kann. Für das Geld kann man sich aktuell auch fast eine Nintendo Switch Lite kaufen. Das Dock schlägt mit weiteren 100 US-Dollar zu Buche, die Adapter für Game Gear, Neo Geo und Atari Lynx kosten jeweils 30 US-Dollar. Für die breite Masse dürften die Preise am Ende doch etwas zu gesalzen sein, für eingefleischte Retro-Fans hingegen könnte sich die Investition aber lohnen. Laut aktuellen Angaben soll die Lieferung im Mai 2021 erfolgen.