Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Nach Dacia Spring: Nächster preiswerter Stromer angekündigt

Nach Dacia Spring: Nächster preiswerter Stromer angekündigt

Noch fährt der Dacia Sandero nicht elektrisch.Dacia)

Dacia stellt den Sandero neu auf. In den kommenden Jahren soll er als kostengünstiges Elektroauto auf den Markt kommen, wie der Firmenchef verraten hat. Allerdings wird sich der niedrige Preis auch auf die Ausstattung des Fahrzeugs auswirken.

Dacia Sandero: Günstiges E-Auto in Planung

Die vierte Generation des Dacia Sandero wird als rein elektrische Variante auf den Markt kommen, wie Firmenchef Denis Le Vot gerade verraten hat. Einen genauen Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht, mit dem kleinen Wagen soll irgendwann 2027 oder erst 2028 zu rechnen sein. Ein Verkauf ist dann bis 2034 oder 2035 geplant.

Anzeige

Erklärtes Ziel von Dacia ist es, der Öffentlichkeit ein erschwingliches E-Auto zu präsentieren. Der Preis wurde dabei aber noch nicht verraten. Laut Le Vot wird der E-Sandero ohne aufsehenerregende Leistungsdaten angeboten. Man werde sich stattdessen wegen des günstigen Preises für eine kürzere Reichweite und längere Ladezeiten entscheiden. Mit 500 oder 600 km Reichweite sollten Kunden lieber nicht rechnen. Auch die geplante Minimierung des Gewichts soll zur Kostenreduzierung beitragen.

Der Firmenchef von Dacia weist generell darauf hin, dass steigende Einstiegspreise die Verbreitung von Elektroautos behindern würden. Dacia arbeite daher an einer erschwinglicheren Alternative. Möglicherweise wird im Sandero eine Batterie auf Natriumbasis verbaut werden, um Kosten zu sparen (Quelle: Autocar).

Anzeige

Mehr zum Dacia Spring im Video:

Dacia Spring im Video vorgestellt
Dacia Spring im Video vorgestellt

Dacia Sandero: Design-Update für E-Auto

Der E-Sandero soll sich laut Dacias Designchef David Durand deutlich von bisherigen Modellen unterscheiden. Mit einem Fließheck soll das E-Auto aber weiterhin ausgestattet sein. Was darüber hinaus beim Aussehen im Detail geplant ist, hat er noch nicht erläutert. Der nächste Sandero wird sich ihm zufolge aber in das neue Erscheinungsbild der Marke einfügen.

Anzeige

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige