Nachdem bereits Tyler „Ninja“ Blevins im August der Streaming-Plattform Twitch den Rücken gekehrt und sich exklusiv dem Anbieter Mixer zugewandt hat, wechselte jetzt auch Michael Grzesiek, besser bekannt als Shroud, zur Konkurrenz.

 

Twitch

Facts 

Gute Nachrichten für Microsoft: Der hauseigene Streaming-Dienst Mixer hat einen neuen Star gewinnen können. Am 24. Oktober 2019 gab der ehemalige Counter-Strike: Global Offensive-Profi Michael ‚Shroud‘ Grzesiek bekannt, dass er von Twitch zu Mixer wechseln wird.

Auf Twitch genoss der Streamer eine treue Anhängerschaft von sieben Millionen Abonnenten. Seit seinem ersten Stream auf Mixer am 25. Oktober 2019 sind ihm bereits mehrere hundertausend Zuschauer auf die neue Plattform gefolgt.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Das sind die bestbezahlten Twitch-Streamer

Ein weiterer Erfolg für Mixer

Während Mixer Anfang des Jahres noch nahezu unbekannt war, scheint sich die Plattform mittlerweile zu einer ernsthaften Konkurrenz für Twitch zu entwickeln. Besonders der Deal mit Ninja sowie Shroud, die noch vor wenigen Monaten zu den erfolgreichsten Twitch-Streamern überhaupt zählten, scheint für den Erfolg verantwortlich zu sein.

Mixer lässt sich derartige Investitionen einiges Kosten. Im Fall von Ninja sind Summen von 50 bis 100 Millionen Dollar im Gespräch, die den Wechsel ermöglich haben. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass auch Shroud sich über einen ähnlichen Deal freuen konnte. Selbst DrDisrespect erklärte in einem seiner Streams, dass er berei wäre Twitch zu verlassen, wenn Mixer ihm mindestens soviel Geld anbietet wie Ninja.

Alexander Gehlsdorf
Alexander Gehlsdorf, GIGA-Experte für Magic the Gathering, Tests, Star Wars und Wortspiele.

Ist der Artikel hilfreich?