3G ist am Ende und macht Platz für die Nachfolger. Nach Vodafone hat sich nun auch die Deutsche Telekom dazu geäußert, wann das UMTS-Netz hierzulande abgeschaltet wird. Anders als bei der Konkurrenz lässt man sich etwas mehr Zeit.

 

Deutsche Telekom

Facts 

Telekom: 3G-Netz wird Ende 2021 abgeschaltet

3G befindet sich im Rückbau: Der Mobilfunkstandard der dritten Generation verabschiedet sich langsam und macht Platz für LTE und 5G. Jetzt hat die Deutsche Telekom offiziell bekannt gegeben, wann das 3G-Netz des Betreibers in Deutschland abgeschaltet wird. Spätestens am letzten Tag des Jahres 2021 wird 3G nicht mehr angeboten. Eine „Garantie“ für 3G bei der Telekom fällt allerdings schon früher weg. Wie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu entnehmen ist, wird als Stichtag dazu der 31. Dezember 2020 genannt.

Angebot: 18 GB LTE-Volumen mit Galaxy S20 im Telekom-Netz

Dass das 3G-Netz abgeschaltet wird, stellt keine Überraschung dar. Auch andere Netzbetreiber planen, sich von UMTS zu verabschieden und voll auf 4G und 5G zu setzen. Vodafone möchte den Schritt sogar deutlich schneller angehen als die Konkurrenz, hier wurde zuletzt Ende Juni 2021 als Termin angegeben. Telefónica (o2) als dritter großer Netzbetreiber hat sich hingegen noch nicht auf einen konkreten Termin festlegen lassen. Es gilt aber als gesichert, dass es über das Jahr 2021 hinaus auch bei Telefónica kein UMTS mehr geben wird.

Handys mit LTE-Modul gehöre heute zum Standard. Eine Auswahl findet ihr hier:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-Handys: Die aktuell beliebtesten Smartphones in Deutschland

Telekom empfiehlt Kunden Umstellung

Wie viele ihrer Kunden noch über 3G surfen und telefonieren, hat die Deutsche Telekom nicht erläutert. Fest steht, dass mit der Reduzierung der Bandbreite schon begonnen wurde, was laut Telekom „im Alltag“ aber keine spürbare Veränderung der Geschwindigkeit mit sich bringen würde. Manche Kunden haben sich laut dem Portal teltarif.de aber schon über „deutlich“ schlechtere Surf-Geschwindigkeiten beschwert. Der Telekom zufolge wird sich am Versorgungsgrad in der Fläche nichts ändern.

Alle Infos zur Abschaltung von 3G gibt es hier im Video:

3G wird abgeschaltet. Und jetzt?

Kunden wird empfohlen, auf 4G zu wechseln, sowohl was den Tarif als auch das jeweilige Endgerät angeht: „Unseren Kunden empfehlen wir, rechtzeitig auf moderne LTE- und 5G-fähige Endgeräte umzusteigen. Je früher das geschieht, desto schneller können sie von den Vorteilen der neuen Technik profitieren. Kunden, die ihr Endgerät ausschließlich zum Telefonieren nutzen, können das auch weiterhin tun, da alternativ zu der Telefonie über LTE auch das 2G-Netz zur Verfügung steht.“

Simon Stich
Simon Stich, GIGA-Experte für Smartphones, Mobilfunk und die Gerüchteküche.

Ist der Artikel hilfreich?