Die Sommer-Unwetter in Deutschland haben gezeigt: Auch hierzulande ist man vor Naturkatastrophen nicht sicher. Im Gegensatz zu besonders stark gefährdeten Ländern sind die Warnsysteme aber ausbaufähig. Geht es nach Vodafone, soll sich das schon innerhalb eines Jahres ändern.

 

Vodafone

Facts 

Vodafone: Cell Broadcast bis Sommer 2022 möglich

Spätestens bis zum Ende kommenden Jahres sollen alle Handynutzer über den Cell Broadcast (CB) Nachrichten auf ihrem Endgerät empfangen können, etwa eine Warnung im Katastrophenfall – so will es das Bundeskabinett. Vodafone prescht jetzt vor und konkretisiert den Zeitrahmen: Bis Ende Sommer 2022 könne man die notwendige Technik ins Netz einbauen, erklärt ein Vodafone-Sprecher (Quelle: dpa via Handelsblatt).

Zwar sei das technisch anspruchsvoll, auch die nötige Ausrüstung müsse erst bestellt werden. Aber es ist eben auch kein komplett neuer Netzaufbau nötig, denn Cell Broadcast setzt auf den bestehenden Mobilfunknetzen auf. Alle Handys, die im Fall der Fälle über eine Mobilfunk-Zelle ins Netz eingewählt sind, erhalten automatisch eine Nachricht. Warn-Apps sind dafür nicht nötig, die Technik funktioniert auch bei älteren Handys.

Schnell geht der Aufbau auch, weil die Technik „nur“ ins Mobilfunknetz und bei den zuständigen Behörden implementiert werden muss. Der Cell Broadcast müsse außerdem gut gegen Hacker geschützt werden. Derzeit seien die Mobilfunkanbieter in Abstimmung mit den Behörden. Die Bundesnetzagentur bereite eine Richtlinie für die technischen Anforderungen vor, schreibt die Wirtschaftszeitung. Stehen die fest, kann es laut Vodafone losgehen.

Trotz Cell Broadcast werden auch Warn-Apps in Zukunft weiter eine wichtige Rolle spielen. Im Video zeigen wir, wie die NINA-App funktioniert:

NINA: So funktioniert die Warn-App

Aufbau dauert Monate: Politik berät über Warnsystem

Ein Sprecher von Telefónica/o2 geht davon aus, dass der Aufbau einige Monate dauern wird, sobald die Politik ihr OK gibt. Demnach müsste eine Entscheidung schnell getroffen werden, auf der Tagesordnung des Bundestags war das Thema am Mittwoch. Vodafone aber mahnt auch zur Achtsamkeit: Cell Broadcast sei „kein Allheilmittel“. Auf Radio, TV und Warn-Apps solle man zugunsten von CB nicht verzichten.