In wenigen Schritten lässt sich am Android-Smartphone und iPhone eine Telefonnummer sperren. Doch was hört der Anrufer, wenn seine Nummer blockiert wurde?

 
Ratgeber
Facts 

Falls ihr eine Nummer blockiert, müsst ihr keine Angst vor einem unangenehmen Gespräch haben. Der Inhaber der Telefonnummer bekommt natürlich keine Benachrichtigung darüber, dass seine Nummer gesperrt wurde. Doch wie kann man merken, dass man blockiert wurde?

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
20 praktische Gadgets, die euch beim Abnehmen helfen

Was hören gesperrte Anrufer?

Auch, wenn die blockierte Nummer euch anruft, gibt es kein klares Indiz für eine Sperre. Es kommt also etwa keine Bandansage, die den Anrufer über die Nummernsperre informiert. Was der Gesperrte hört, hängt von der Methode ab, wie die Nummer blockiert wurde.

  • Habt ihr die Bordfunktionen in den Android- oder iOS-Einstellungen verwendet, um die Nummer zu blockieren, hört der Anrufer ein einmaliges Klingeln. Anschließend ertönt das Besetzt-Zeichen und es kann eine Nummer auf der Mailbox hinterlassen werden.
  • Manchmal ist auch ausschließlich ein Besetzt-Ton oder die Ansage, dass der Gesprächspartner zur Zeit nicht erreichbar sein, zu hören.
  • Wird eine SMS von der gesperrten Nummer geschrieben, wird die Meldung beim Empfänger nicht angezeigt. Der Absender erhält darüber keine Nachricht.
  • Der abgelehnte Anruf wird in der Anrufliste aufgeführt.

Ihr wollt jemanden blockieren? So gehts:

Spam-Anrufe blockieren – So geht's bei iOS und Android Abonniere uns
auf YouTube

Die Einstellung für blockierte Nummern wirkt sich nur auf die Telefon-App aus. Bei Anruf-Funktionen für WhatsApp, Facebook und Co. muss die Einstellung in der jeweiligen App vorgenommen werden:

Kann ich prüfen, ob ich blockiert wurde?

Falls ihr eine Drittanbieter-Lösung zum Blockieren einer Nummer benutzt, kann der Anrufer gegebenenfalls etwas anderes hören. So ist in einigen Apps zum Beispiel dauerhaft der normale Rufton zu hören, während es beim Nummerninhaber nicht klingelt. Der Anrufer merkt also nicht, dass sein Anruf gar nicht durchgestellt wird. Bei vielen Apps für iPhone und Android kann man selbst einstellen, was der Empfänger beim fehlgeschlagenen Anruf hören soll.

Direkt herausfinden, ob die eigene Nummer bei jemand anderem blockiert wurde, kann man nicht. Ruft ihr jemanden an und stellt oben beschriebenes Verhalten fest, kann es sein, dass ihr gesperrt wurdet. Es ist aber auch möglich, dass der Angerufene einfach keine Zeit hat, abzunehmen. Ihr könnt versuchen, mit unterdrückter Nummer anzurufen.

Möglicherweise wird euer Anruf dann durchgestellt, falls der Angerufene nicht alle Anrufe von unbekannten Nummern blockiert. Wenn ihr aber zu verschiedenen Zeitpunkten bereits nach dem ersten Klingeln das Besetzt-Zeichen hört, kann es sein, dass ihr gesperrt wurdet. Falls vorhanden, könnt ihr den Kontakt mit einer anderen SIM-Karte und Nummer anzurufen oder den Kontakt über eine andere App wie WhatsApp aufzunehmen.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.