Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Hardware
  4. Nvidia hebt ab: KI-Hype lässt Gamer im Regen stehen

Nvidia hebt ab: KI-Hype lässt Gamer im Regen stehen

Nvidia explodiert, doch der Fokus liegt auf KI. (© IMAGO / NurPhoto)

Nvidia hat sich zu einem der größten Unternehmen der Welt aufgeschwungen. Der KI-Hype sorgt jetzt schon dafür, dass Nvidia sehr viel weniger auf Gamer angewiesen ist. Die Aufrüstung von Rechenzentren steht jetzt im Vordergrund, wie Nvidia-Chef Jensen Huang selbst bestätigt hat.

 
Nvidia
Facts 

Nvidia: Rechenzentren statt Gamer

Nvidia ist vor allem für seine Grafikkarten bekannt, und von da ist der Weg in die Gaming-Welt nicht mehr weit. Ob der Fokus auf die besten Grafikkarten für Gamer bestehen bleibt, darf zumindest bezweifelt werden. Nvidia-Chef Jensen Huang spricht selbst davon, dass sich sein Unternehmen kaum vor Aufträgen für die Aufrüstung von Rechenzentren retten kann.

Anzeige

Für den anhaltenden KI-Hype brauchen die Hersteller von generativen Sprach- und Bildmodellen unglaublich viel Rechenleistung, die Nvidia gerne bereitstellen will. Wie erfolgreich das Unternehmen dabei ist, haben die gerade präsentierten Geschäftszahlen gezeigt. Noch besser als die aktuellen Zahlen ist der Ausblick: Im aktuellen Geschäftsjahr rechnet Nvidia mit einem Umsatz von rund 11 Milliarden US-Dollar. Analysten waren von 7,2 Milliarden US-Dollar ausgegangen.

Der rosige Ausblick für Nvidia hat den Aktienkurs in die Höhe schnellen lassen. Ein neues Allzeithoch wurde erreicht, nachdem der Kurs sprunghaft um bis zu 30 Prozent stieg. Die derzeitige Marktkapitalisierung von rund 960 Milliarden US-Dollar macht Nvidia quasi über Nacht zum fünft wertvollsten Unternehmen der Welt (Quelle: CNBC).

Anzeige

KI-Tools wie Google Bard benötigen viel Rechenleistung:

Google Bard: So sieht die neue KI-Suche aus
Google Bard: So sieht die neue KI-Suche aus

Nvidia wird zum Billionen-Dollar-Unternehmen

Falls sich Nvidia wie prognostiziert entwickelt und die Kursentwicklung anhält, könnte man schon bald zu einem Billionen-Dollar-Unternehmen werden. In diesem Fall würde sich Nvidia in Gesellschaft von anderen Schwergewichten wie Apple, Microsoft, Alphabet und Amazon befinden.

Anzeige

Dass Unternehmen aus diesem exklusiven Club aber auch wieder herausfliegen können, haben Tesla und Meta (Facebook) gezeigt. Beide Unternehmen müssten sich jetzt nahezu verdoppeln, um wieder an eine Billion US-Dollar an Marktkapitalisierung zu gelangen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige