Unglaublich: Ein Leaker berichtet, dass Nvidia nach knapp 6 Monaten die Produktion des 12-GB-Modells der RTX 3080 einstellt. Der Grund: Der starke Preisverfall der anderen Nvidia-Modelle – vor allem der RTX 3080 Ti – machen die aufgebohrte Variante der RTX 3080 quasi überflüssig.

 
Nvidia
Facts 

RTX-3080-Leak: Nvidia nimmt 12-GB-Variante aus dem Programm

Obwohl Nvidias RTX-3000-Grafikkarten in den letzten zwei Jahren beinahe durchgehend durch Produktionsengpässe gebeutelt und dadurch nur selten verfügbar waren, sollen bereits in wenigen Monaten die Nachfolger-Karten angekündigt werden.

Immerhin: Innerhalb der letzten paar Monate verbesserte sich die Situation auf dem Markt zunehmend, sodass die Preise der aktuellen Modelle langsam auf ein annehmbares Niveau abgesunken sind. Doch genau das scheint dem 12-GB-Modell der RTX 3080 nun den Kopf zu kosten. Die verbesserte Version der RTX 3080 startete zwar erst im Januar 2022 in den Verkauf, doch schon jetzt soll die Produktion eingestellt worden sein – das berichtet zumindest Hardware-Insider MEGAsizeGPU auf Twitter:

Darum landet Nvidias RTX 3080 auf dem Abstellgleis

Als Grund für den Produktions-Stopp der 12-GB-Variante der RTX 3080 gab er den starken Preisverfall der RTX 3080 Ti an. Diese sei in den letzten Monaten so günstig geworden, dass sie sich quasi auf einem Preisniveau mit der RTX 3080 mit 12 GB VRAM befindet.

Und da auch Nvidia weiß, dass in diesem Fall die Spieler lieber zur RTX 3080 Ti greifen, hat sich das Unternehmen seiner Informationen nach dazu entschlossen, die Chip-Produktion einzustellen.

Doch wie sieht das hierzulande aus? Spielen RTX 3080 und RTX 3080 Ti auch bei uns in derselben Preisliga? Tatsächlich bewegen wir sich die Preise bei uns aktuell in eine ähnliche Richtung. Die günstigste RTX 3080 Ti kostet im Moment 1.050 Euro (bei Mindfactory anschauen), das preiswerteste Modell der 12-GB-Variante der RTX 3080 hingegen gibt es schon für etwa 912 Euro (bei Mindfactory anschauen).

Wie immer gilt: Bei dem Leak handelt es sich um unbestätigte Informationen. Nvidia hat sich noch nicht offiziell zum Sachverhalt geäußert.