Das OnePlus 8T steht in den Startlöchern: Jetzt gibt es erstmals einen detaillierten Überblick dazu, was uns beim kommenden Top-Smartphone erwartet, Renderbilder inklusive. Neuerungen gibt es demnach beim Display und Akku – doch beim Prozessor hat der chinesische Hersteller vielleicht auch eine Überraschung parat.

 

OnePlus: Das Unternehmen hinter den „Flaggschiff-Killern“

Facts 

OnePlus 8T: So sieht das Upgrade zum OnePlus 8 aus

OnePlus bleibt sich treu, wenn es um den Release-Zyklus geht. Alle sechs Monate kommt ein neues Top-Handy mitsamt Pro-Version auf den Markt. Das wird auch beim OnePlus 8T so bleiben, wobei es immer noch nicht feststeht, ob auch ein OnePlus 8T Pro kommen wird. Zur Standardausführung des neuen T-Modells sind nun einige Renderbilder und Infos zur Ausstattung ans Licht gekommen. Demnach wird es sich – wie üblich – nur um ein kleines Upgrade handeln.

OnePlus 8 Pro bei Amazon anschauen

Bei der Größe des Displays hat sich im Gegensatz zum OnePlus 8 nichts geändert, es bleibt also wohl bei einer Diagonale von 6,55 Zoll. Neu ist die erhöhte Bildwiederholfrequenz, die nun bei 120 Hertz liegen wird. Selbst das OnePlus 8 Pro kam hier „nur“ auf 90 Hertz. Der Bildschirm wird erneut von einer Frontkamera in der oberen linken Ecke unterbrochen. Diese kann anscheinend Fotos mit bis zu 32 MP erstellen, was doppelt so hoch ist wie bei den Vorgängern.

Beim Akku des OnePlus 8T wird wohl eine Kapazität von 4.500 mAh geboten. Er soll sich nun aber mit 60 statt 30 Watt aufladen lassen.

Beim Design des Kameramoduls auf der Rückseite hat sich OnePlus anscheinend von Samsung inspirieren lassen, meint zumindest der Designer der Renderbilder OnLeaks. Der Buckel ragt demnach deutlich aus dem Gehäuse heraus. Hier finden vier Kameras Platz, die Bilder mit bis zu 48 MP ermöglichen. Hinzu kommt ein Ultraweitwinkel (16 MP) eine Makrolinse (5 MP) und ein Tiefensensor (2 MP)

So könnte das OnePlus 8T aussehen:

OnePlus 8T: Doch kein besserer Prozessor?

Etwas überraschend hat sich der Hersteller wohl gegen einen Snapdragon 865+ entschieden und möchte stattdessen den Snapdragon 865 zum Einsatz kommen lassen. Sollte sich das bewahrheiten, dann gibt es gegenüber dem OnePlus 8 (Pro) in diesem Bereich keine Verbesserung. Dem SoC sollen je nach Ausführung 8 oder 12 GB RAM sowie 128 oder 256 GB interner Speicher zur Seite stehen. Mit einer Vorstellung ist Ende September, vielleicht auch erst Anfang Oktober 2020 zu rechnen.