Ihr könnt auf eurem Android-Smartphone oder -Tablet den Bildschirm aufnehmen und als Videodatei speichern. Wie das Ganze funktioniert, zeigen wir euch hier auf GIGA.

 

Android

Facts 

Ab Android 11 ist eine eigene Screenrecorder-App integriert. Das Betriebssystem ist allerdings nicht mit jedem Handy kompatibel. Falls ihr eine frühere Android-Version nutzt oder oder Smartphone-Hersteller keine Screenrecorder-App vorinstalliert hat, könnt ihr eine App nachinstallieren, die den Bildschirm als Video aufnehmen kann.

Bildschirm eures Android-Smartphones aufnehmen

1. Schritt:

Öffnet den „Google Play Store“ und installiert die App „AZ Screen Recorder“. Öffnet die App danach.

2. Schritt:

Ihr seht eine Kurzanleitung, wie ihr das Einblenden über anderen Apps für „AZ Screen Recorder“ erlaubt. Tippt dafür zunächst auf den Button „Erlauben“.

3. Schritt:

Wählt in der Liste die App „AZ Screen Recorder“ aus.

4. Schritt:

Aktiviert den Schalter neben „Einblendung über anderen Apps zulassen“. Drückt auf die Home-Taste um auf euren Homescreen zurückzukehren und öffnet erneut die App „AZ Screen Recorder“.

5. Schritt:

Nach dem ersten Öffnen steht ihr eine kleine Anleitung für das Programm. Tippt unten auf den Button „OK“.

6. Schritt:

Unter Umständen seht ihr diese Meldung, dass ihr der App „AZ Screen Recorder“ noch den Zugriff auf den Medienspeicher erlauben müsst. Tippt dazu auf „Erlauben“. Je nach verwendeter Android-Version können die nächsten Schritte leicht abweichen.

7. Schritt:

Tippt auf „Berechtigungen“.

8. Schritt:

Tippt auf „Dateien und Medien“.

9. Schritt:

Wählt die Option „Verwaltung aller Dateien zulassen“ aus und verlasst die Einstellungen durch die Home-Taste. Öffnet erneut die App „AZ Screen Recorder“.

10. Schritt:

Falls die App um Erlaubnis bittet, Audioaufnahmen machen zu dürfen, bestätigt ihr mit „Bei Nutzung der App“.

11. Schritt:

Wenn die App „AZ Screen Recorder“ geöffnet ist, seht ihr am Bildschirmrand neue Symbole. Tippt auf das Camcorder-Symbol und dann auf das Videoaufnahme-Symbol. Ein Countdown zählt 3 Sekunden herunter. Danach beginnt automatisch die Aufnahme eures Android-Bildschirms.

12. Schritt:

Um die Aufnahme zu beenden, tippt ihr erneut rechts auf das Camcorder-Symbol und wählt den Stopp-Button aus.

13. Schritt:

Tippt nun auf den Teilen-Button, um die Bildschirmaufnahme über Messenger wie Telegram, Threema oder WhatsApp zu teilen. Falls ihr eine Datei-Manager-App installiert habt, könnt ihr darüber auch diese auswählen und die Datei in einem bestimmten Ordner eures Smartphones ablegen.

Am PC: Hier zeigen wir, wie ihr den Android-Bildschirm auf den PC übertragt und von dort dann beispielsweise mit PC-Software aufnehmen könnt.

Diese Smartphones machen die besten Nachtaufnahmen:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Diese Smartphones machen die besten Nachtaufnahmen

Android: Bildschirm aufnehmen – Alternative Steuerung

Alternativ könnt ihr die App „AZ Screen Recorder“ auch über die Buttons in der oberen Android-Statusleiste steuern. Zieht die obere Android-Leiste herunter und wählt die entsprechenden Buttons aus.

Die Symbole bedeuten Folgendes:

  • Videokamera: Startet die Bildschirmaufnahme.
  • 4 kleine Quadrate: Listet eure Aufnahmen auf.
  • Werkzeugkoffer: Lässt euch weitere Symbole ein- oder ausblenden.
  • Live: Startet eine Live-Aufnahme, etwa über YouTube.
  • X: Beendet die App.

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Robert Schanze
Robert Schanze, GIGA-Experte für Windows, Android, Linux und Software.

Ist der Artikel hilfreich?