Mit dem Oppo Find X2 (Pro) kommen bald zwei Flaggschiffe auf uns zu, die neue Maßstäbe setzen werden – und das nicht nur bei der Ausstattung, sondern auch beim Preis. Highlights der beiden Handys sind die Kamera, das Display und der Akku, der sich blitzschnell aufladen lässt.

 

Oppo

Facts 

Oppo Find X2 (Pro): Neue China-Handys vorgestellt

Der chinesische Hersteller Oppo hat zwei Handys präsentiert, die als erste richtige Flaggschiffe des Unternehmens durchgehen können. Kompromisse wurden nicht gemacht, was sich bei der gehobenen Ausstattung, aber leider auch beim Preis für Deutschland zeigt. In beiden Bereichen ist man in neue Sphären aufgestiegen.

Eines der Highlights ist das OLED-Display, das auf eine Bildwiederholrate von 120 Hertz kommt, um noch flüssigeres Scrollen zu ermöglichen. Der Bildschirm selbst bietet eine Diagonale von 6,7 Zoll und löst in beiden Varianten mit 3.168 x 1.440 Pixeln auf, was ansehnliche 513 ppi bedeuten. Unterbrochen wird das Display von einem Loch für die Frontkamera, das sich in der oberen linken Ecke befindet. Selfies sind mit bis zu 32 MP möglich. Das Verhältnis von Display zu Bildschirm liegt bei hohen 93,1 Prozent.

Beim Akku geht Oppo ebenfalls in die Vollen. Er lässt sich dank SuperVOOC 2.0 mit satten 65 Watt aufladen und soll nach Angaben des Herstellers in 38 Minuten vollständig geladen sein. Während das Oppo Find X2 auf eine Kapazität von 4.200 mAh kommt, ist die Pro-Version mit 4.260 mAh minimal besser.

Einen ersten Eindruck zum Oppo Find X2 (Pro) gibt es hier im Trailer:

Trailer zum Oppo Find X2 (Pro).

Oppo Find X2 (Pro) mit Triple-Kamera

Deutlich größer sind die Unterscheide bei den Kameras, wobei auch das Oppo Find X2 in diesem Bereich eine gute Figur abgibt. Beide Handys können mit der Hauptkamera Bilder mit bis zu 48 MP ermöglichen, doch nur in der Pro-Variante kommt der etwas größere Sensor Sony IMX689 zum Einsatz. Ihm steht ein Ultraweitwinkel zur Seite, der ebenfalls 48 MP schafft. Bei der Standardausführung ist hier schon nach 12 MP Schluss.

Eine Persikop-Telelinse mit optischer Bildstabilisierung (13 MP) ist auch nur beim Oppo Find X2 Pro zu finden, während das Oppo Find X2 eine einfache Telefotolinse verbaut hat, die um den Faktor fünf zoomt und einen 20-fachen Digitalzoom bietet. Die Pro-Variante wiederum besitzt einen zehnfachen Hybrid-Zoom und einen 60-fachen Digitalzoom. Videos sind in beiden Handys mit 4K-Auflösung und 60 Bildern pro Sekunde möglich.

Oppo Find X2 (Pro): Snapdragon 865, 12 GB RAM

Der Flaggschiff-Prozessor Snapdragon 865 kommt in beiden Handys zum Einsatz, ihm stehen 12 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Unterschiede sind beim Festspeicher zu finden, hier bietet das Oppo Find X2 256 GB und die Pro-Version 512 GB. In beiden Fällen handelt es sich um Speicher nach dem Standard UFS 3.0.

Auf einen Steckplatz für microSD-Karten hat der Hersteller verzichtet, ebenso wie auf einen klassischen Kopfhöreranschluss. Immerhin stehen Stereo-Lautsprecher zur Verfügung.

Oppo Find X2 Pro kostet 1.199 Euro

Günstig wird das Oppo Find X2 (Pro) nicht. Die Standardausführung in den Farben Schwarz (Keramik) und Blau (Glas) kostet in Deutschland 999 Euro, für die Pro-Variante in Schwarz (Keramik) oder Orange (veganes Leder) werden 1.199 Euro verlangt. In den Handel sollen beide Handys Anfang Mai 2020 kommen.