Das ist bitter für Sony. Nachdem das Smartphone-Geschäft sowieso schon nicht mehr so gut läuft, kommt nun eine weitere Niederlage hinzu. Ein berühmter Partner wechselt ausgerechnet zu Nokia-Handys – ganz rund läuft es da aber auch nicht.

Keine Sony-Handys mehr im neuen James-Bond-Film

Schlechte Nachrichten für Sony-Fans. Die Xperia-Smartphones, die bisher in James-Bond-Filmen zu sehen waren, sind Geschichte. Universal Pictures International hat sich beim 25. James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“ für HMD Global als Partner entschieden – das wurde heute stolz verkündet. Im Film werden das Nokia 7.2, Nokia 3310 und das kommende Nokia-5G-Smartphone zu sehen sein, das aktuell noch nicht einmal einen Namen besitzt. HMD Global hat damit einen großen Erfolg errungen und erhofft sich dadurch natürlich noch mehr Bekanntheit für die Marke. Dass man nicht nur das neue Nokia-Flaggschiff verwendet, sondern auch ein Modell der Mittelklasse und das legendäre 3310, ist sehr zu begrüßen.

Nokia 7.2 bei Amazon kaufen

Komplett reibungslos verläuft die Ankündigung aber nicht. Eigentlich sollte der neue James-Bond-Film nämlich am 2. April 2020 in die deutschen Kinos kommen. Daraus wird aber nichts. Wegen des Coronavirus verschiebt sich der Filmstart nun bis mindestens November 2020. Der Marketing-Coup von HMD Global wurde damit zwar etwas konterkariert, trotzdem rücken die zuletzt etwas in Vergessenheit geratenen Nokia-Handys dadurch wieder in den Vordergrund.

Der Trailer zum neuen James Bond:

James Bond: Keine Zeit zu sterben – Trailer.

Wieso werden keine Sony-Handys mehr verwendet?

Die letzten James-Bond-Filme wurden unter der Lizenz von Sony Pictures gedreht, sodass es natürlich logisch war, dass dort Xperia-Smartphones zum Einsatz kamen. Der 25. James-Bond-Film wird aber von Universal Pictures umgesetzt, sodass dort neue Partnerschaften geschlossen werden. Dass es jetzt HMD Global geworden ist, wirkt etwas ungewöhnlich. Immerhin hätten sich auch Samsung oder Huawei dort einkaufen können. Interessant ist der Schachzug trotzdem, denn so kommen die Nokia-Handys wieder etwas in den Vordergrund. Bleibt nur zu hoffen, dass das neue 5G-Nokia-Handy überzeugen kann, damit es nicht nur im James-Bond-Film Verwendung findet.