Nicht mehr lange, dann wird Apple uns das neue iPhone 9 vorstellen. Doch die Freude darüber könnte alsbald darauf getrübt sein, denn der Hersteller sieht sich womöglich mit einem großen Problem zum Release konfrontiert.

 

iPhone SE 2

Facts 
iPhone SE 2

Die Kollegen von MacRumors berichten unter Berufung des meist gut unterrichteten Branchenmagazins DigiTimes über die finale Phase der Produktüberprüfung an den Montagestraßen von Foxconn in China. Somit steht der Vorstellung des iPhone 9 beziehungsweise iPhone SE 2 (wie Apple das Gerät auch immer nennen wird) Ende März eigentlich nichts mehr im Weg. In Gefahr jedoch befindet sich das darauffolgende, eigentliche Release-Datum des iPhone 9.

Alternative: Generalüberholtes iPhone 8 für unter 270 Euro bei Amazon

Das iPhone 9 wird eher dem iPhone 8 als denn dem iPhone X gleichen, hier nochmals die sichtlichen Unterschiede:

iPhone X vs. iPhone 8

Apple machtlos: Release des iPhone 9 könnte sich verschieben

Beunruhigend: DigiTimes zufolge haben in Taiwan ansässige Hersteller flexibler Leiterplatten in der Lieferkette Apples ihre Auslieferungen für das kommende iPhone 9 vom ersten auf das zweite Quartal verschoben. Meint: Die Fertigung des neuen und günstigen Apple-Handys verspätet sich. Ursächlich für dieses Problem dürften die Auswirkungen der Corona-Krise sein, die derzeit die Welt im Griff hat.

Ursprünglich wollte Apple bisherigen Berichten zufolge das iPhone 9 am 31. März der Weltöffentlichkeit im Rahmen eines Apple-Events vorstellen und das Handy am Freitag, den 3. April, dann in den Verkauf bringen. Aktuell zeichnet sich hier eine Änderung ab. Das Apple-Event selbst dürfte aufgrund des Coronavirus und neuerlicher, örtlicher Empfehlungen der Behörden ins Wasser fallen. Dennoch wäre eine Vorstellung des kostengünstigen iPhones zumindest per Pressemitteilung Ende März noch möglich. Allerdings dürfte sich der Verkaufsstart (Release) massiv nach hinten verschieben. Absolut ungewöhnlich für Apple wäre das Vorgehen aber nicht, denn zuletzt wurde beispielsweise auch der Mac Pro Monate vor dem eigentlichen Verkauf angekündigt, selbiges gilt für den iMac Pro oder auch die Apple Watch.

So oder so ähnlich hätte man sich ein „echtes“ iPhone SE 2 gewünscht:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Keine Chance für das iPhone SE 2: Dieses Apple-Handy bleibt ein Traum

Preis und Technik des „billigen“ iPhones

Das iPhone 9 beziehungsweise iPhone SE 2 soll mit einem Preispunkt von 399 US-Dollar (hierzulande wohl circa 470 Euro inklusive Steuer, Abgaben und Sicherheitsmarge) das aktuell günstigste iPhone werden und das bisherige iPhone 8 in Apples Smartphone-Portfolio ersetzen. Apropos: Von diesem Modell stammen dann auch Design und das 4,7-Zoll-Display. Auch übernommen wird der Homebutton mit Touch ID (Fingerabdrucksensor). Neu hingegen ist das Innenleben, werkelt doch ein Apple A13 im Gehäuse. Den Chip finden wir sonst in Apples iPhone 11.