Der chinesische Hersteller Oppo ist nun auch ganz offiziell in Deutschland angekommen. Handys von Oppo dürften damit bald schon sehr viel leichter zu haben sein. Den Anfang machen das Oppo Reno 2 und Reno 2Z – und es gibt ehrgeizige Ziele.

Oppo: Offizieller Start in Deutschland

Die zum Konzern BBK Electronics gehörende Marke Oppo ist nun offiziell nach Deutschland gekommen. Präsenzen des chinesischen Herstellers gibt es in Europa bereits in einigen Ländern, darunter Frankreich, Italien, Spanien und die Niederlande. Nun ist Deutschland an der Reihe, wobei es zumindest vorerst keine eigenen Stores geben wird. Deutschland soll aber als Europazentrale für die Ambitionen von Oppo dienen, ein entsprechendes Büro wurde bereits in Düsseldorf angemietet. Hier sind auch schon Huawei und Vivo zu finden.

Oppo hat sich für Deutschland sehr ehrgeizige Ziele gesetzt, zumal die Marke hierzulande nahezu unbekannt ist. Über die nächsten fünf Jahre verteilt möchte Oppo vier Millionen Smartphones verkaufen und dabei 400 bis 500 Mitarbeiter in Deutschland beschäftigen. Der Marktanteil Oppos soll auf nicht weniger als 15 Prozent wachsen.

Johnny Zhang, CEO von Oppo Deutschland, freut sich bereits: „Der Eintritt in den deutschen Markt war nur eine Frage der Zeit. Uns ist zunächst wichtig, die lokalen Märkte, deren Besonderheiten sowie die Bedürfnisse der Nutzer vor Ort auch wirklich zu kennen und die Teams entsprechend auszurichten. Die Zeit haben wir uns genommen, das war uns wichtiger als reine Geschwindigkeit.“

Mit dem Find X hatte Oppo für Aufsehen gesorgt:

Oppo Find X: Randlos-Smartphone mit speziellen Features.

Oppo Reno 2 und Reno 2Z machen den Anfang

Dass es Oppo ernst meint mit dem deutschen Markt, macht auch eine andere Ankündigung deutlich. Als erstes Handy soll das Oppo Reno 2 in zwei Varianten offiziell erhältlich gemacht werden. Zuvor konnten Smartphones des Herstellers nur über Drittanbieter erstanden werden. Auch die Drillisch-Marke Yourfone hatte angekündigt, Handys von Oppo vertreiben zu wollen, wie Caschys Blog schreibt.

Beim Oppo Reno 2 und Reno 2Z handelt es sich um Smartphones der Mittelklasse, die über eine besondere Frontkamera verfügen. Diese ist mit einem Pop-up-Mechanismus versehen und öffnet sich nur dann, wenn die Kamera auch gebraucht wird.

Oppo Reno 2 bei Amazon anschauen *

Beide Handys besitzen ein OLED-Display, das auf eine Diagonale von 6,5 Zoll und eine Auflösung von 2.340 x 1.080 beziehungsweise 2.400 x 1.080 Bildpunkte kommt. Es stehen jeweils 8 GB RAM sowie eine interne Kapazität von 128 GB oder 256 GB zur Verfügung. Unterschiede gibt es beim Prozessor: Während das Oppo Reno 2 auf einen Snapdragon 730 G setzt, hat das Oppo Reno 2Z einen Helio P90 von Mediatek verbaut. Die Akkus kommen je auf eine Leistung von 4.000 mAh und sind nach einer halben Stunde zur Hälfte wieder aufgeladen, wie t3n beschreibt.

Diese Handys verkaufen sich bestens:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-Handys: Die aktuell beliebtesten Smartphones in Deutschland

Beide Handys sind ab sofort verfügbar. Das Oppo Reno 2 ist ab , das Oppo Reno 2Z gibt es . Die Geräte werden mit Android 9 ausgeliefert. Ein Update auf Android 10 befinde sich „in Arbeit“, so Oppo.