Beim Pixel 5 setzt Google nicht mehr auf Spitzen-Hardware – und das macht sich deutlich bemerkbar. Jetzt haben sich die Experten von DxOMark genauer mit den Kameras des neuen Smartphones beschäftigt. Hier wird schnell klar, dass Google mit anderen Handys kaum noch mithalten kann.

 

Google Pixel 5

Facts 
Google Pixel 5

Pixel 5 fällt durch: Schlechtes Ergebnis im Kamera-Test

Beim Pixel 5 ist Google einen etwas anderen Weg gegangen als bei vorherigen Spitzenmodellen. Auf die neueste Hardware wird bewusst verzichtet. Dass sich das auch auf die Leistung der Kameras auswirken würde, konnte bisher zwar vermutet werden, doch jetzt steht es tatsächlich fest. Von den Spitzenpositionen früherer Pixel-Modelle muss sich Google beim neuesten Smartphone deutlich verabschieden.

Bei der Untersuchung von DxOMark wird schnell klar, dass die Performance der beiden rückwärtigen Kameras dann doch zu wünschen übrig lässt. In vielen Bereichen ist die Konkurrenz von Huawei, Xiaomi und anderen längst einen großen Schritt weiter. In der Rangfolge muss sich das Pixel 5 unter anderem auch dem Apple iPhone 11 Pro Max geschlagen geben, das vor über einem Jahr auf den Markt kam.

Letztlich reicht es für das Google Pixel 5 nur für einen enttäuschenden 15. Platz, hinter dem Galaxy Note 20 Ultra von Samsung und dem Huawei Mate 30 Pro. Die 120 erreichten Punkte bedeuten einen weiten Abstand zum Huawei Mate 40 Pro, das sich den ersten Platz mit 136 Punkten sichern konnte.

Was sich in letzter Zeit bei Smartphone-Kameras alles getan hat, erfahrt ihr im Video:

Smartphone-Kameras: Wie sind sie eigentlich so gut geworden? – TECHfacts

Kamera des Pixel 5: Viel Schatten, wenig Licht

Sichtbares Bildrauschen ist laut DxOMark auch bei guten Lichtverhältnissen zu erkennen. Bokeh-Aufnahmen messen die Tiefe oft falsch und beim Zoomen verschwinden die Details. Videoaufnahmen bei schlechtem Licht sind kaum zu gebrauchen.

Positiv merken die Tester die abermals gelungene Software von Google an, die anscheinend einige Schwächen der dualen Kamera auffangen kann. Auch die Farbwiedergabe bei Fotos und Videos wird gelobt, ebenso wie die optische Bildstabilisierung.