Der Vorstandschef von Vodafone hat genug. In einem Interview warnt er die Bundesregierung, dass es erhebliche Problem beim Aufbau des 5G-Netzes in Deutschland geben könnte, wenn Huawei ausgechlossen wird. Von einer Verzögerung über 5 Jahre ist die Rede – und deutlich gestiegenen Kosten. Was ist da passiert?

 

Vodafone

Facts 

Vodafone: Huawei-Ausschluss verzögert 5G-Ausbau

Mit deutlichen Worten hat sich Hannes Ametsreiter, Vorstandschef von Vodafone Deutschland, in einem Interview an die Bundesregierung gewandt. Sollte es zu einem vollständigen Ausschluss des chinesischen Anbieters Huawei kommen, dann sei der Ausbau der 5G-Netze in Deutschland gefährdet. Dieser würde sich dann „um bis zu fünf Jahre“ verzögern, so die Prognose. Auch bei den Kosten sei eine erhebliche Steigerung zu erwarten, erklärte er dem Magazin Focus.

5G-Tarife bei Vodafone anschauen

Der Umgang mit Huawei wäre nicht weniger als „Angstmacherei“. Stattdessen wünscht sich Ametsreiter eine faktenbasierte Diskussion über technische Lösungen und Schutzmechanismen für Unternehmen. Eine Verschlüsselung könnte dabei helfen. Auf der anderen Seite würde er es natürlich akzeptieren, wenn der Ausschluss Huaweis politisch motiviert sein sollte.

Zu den gestiegenen Kosten beim Aufbau des 5G-Netzes verweist der Vorstandschef von Vodafone auf mögliche Umrüstungen bei der Hardware, die nicht nur sein eigenes Unternehmen, sondern auch die anderen Netzbetreiber vor sich hätten. Die Deutsche Telekom und Telefónica (o2) würden das auch so sehen, da auch hier Netztechnik von Huawei zum Einsatz kommt. Auf Bestandteile im Kernnetz wollen alle Anbieter allerdings verzichten, wie schon vorher bekannt wurde.

Fragen und Antworten rund um 5G gibt es hier im Video:

5G Fragen & Antworten: Handy JETZT schon kaufen?

5G-Netz: Keine Einigung zu Huawei

Bislang steht es den Netzbetreibern frei, ob sie auf Technik von Huawei setzen möchten oder nicht. Ob das auch in Zukunft so sein wird, bleibt weiter unklar. In der Regierung herrschen unterschiedliche Auffassungen darüber, ob Huawei der Zugang zu den 5G-Netzen in Deutschland gewährt sein sollte oder nicht. Insbesondere die CDU und das Kanzleramt stemmen sich dagegen.

Die USA üben weiter Druck aus, damit Huawei weiter ausgegrenzt wird. Ihnen zufolge stellt der chinesische Hersteller ein Sicherheitsrisiko dar und würde Spionage betreiben. Beweise dafür wurden bislang nicht vorgelegt.