Für Huawei wird die Situation auf dem Smartphone-Markt nicht einfacher. Um mehr Unabhängigkeit zu schaffen, soll nun der Wandel vorangetrieben werden. Für Handy-Nutzer dürfte sich zukünftiges vieles ändern.

 

Huawei

Facts 

Huaweis EMUI 11 könnte die letzte Version auf Android-Basis sein

Huawei hat kürzlich angekündigt, dass HarmonyOS bald für erste Smartphones zur Verfügung steht. Das chinesische Unternehmen will sich damit von Android und somit der Abhängigkeit von Google trennen. Das neue Betriebssystem soll dabei schneller und effizienter arbeiten. Nun wird in China berichtet, dass die aktuelle EMUI-11-Version die letzte Software auf Basis von Android sein soll. Noch verteilt Huawei EMUI 11 auf Basis von Android 10. Ein Update auf Android 11 steht in den Sternen. Ob es kommt, weiß niemand so recht – vermutlich aber schon.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Huawei in Bestform: Atemberaubende Handyfotos zeigen, was wirklich möglich ist

Zukünftige Huawei-Smartphones sollen zwar noch mit Android 11 und EMUI 11 erscheinen, aber die Möglichkeit zum Umstieg auf HarmonyOS 2.0 bieten. In China heißt das Betriebssystem im Übrigen HongMeng OS 2.0. Besonders dort nutzten sehr wenige Smartphone-Besitzer Google-Dienste, sodass der Umstieg kein Problem ist. Ob nun Android oder HarmonyOS die Basis ist, macht keinen Unterschied. Oberflächlich würden die Handys mit EMUI eh fast gleich aussehen. Für Nutzer in Europa wäre der Schritt schon deutlicher, da hier viele Google-Dienste nutzen und sehr viele Apps auf den Google Mobile Services basieren. Das gibt es dann gar nicht mehr – selbst bei manueller Installation nicht. Eine gigantische Umstellung, die Huawei-Handys vermutlich noch unattraktiver machen würde.

Huawei hat eine Alternative zu Google Maps entwickelt:

Huawei Petal Maps: Neue Alternative zu Google Maps

Huawei-Handys: Abschied von Android und Google sicher

Viele Huawei-Kunden hoffen ja, dass nach der US-Wahl und dem möglichen Abgang von Trump durch Biden wieder alles gut wird. Das wird auf keinen Fall so sein. Die Sanktionen dürften weiterhin bestehen bleiben, sodass sich auf lange Sicht nichts ändert. Für Huawei gibt es also nur den Weg zum Abschied von Google und Android. Europa wird also frei für andere Hersteller aus China, die den Markt erobern wollen. Xiaomi, Oppo, Vivo und Co. freuen sich.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).