Für Huawei lief es in den letzten Wochen sehr schlecht. Nun gibt es etwas Hoffnung. Nachdem Samsung gezwungenermaßen den Stecker gezogen hat, bekommt der chinesische Hersteller zumindest teilweise etwas Unterstützung zurück.

 

Huawei

Facts 

Huawei kann wieder Displays von Samsung kaufen

Am 15. September 2020 wurde der US-Bann gegen Huawei verschärft. Ab diesem Zeitpunkt durfte niemand mehr etwas an den chinesischen Hersteller verkaufen, dass mithilfe von US-Technologie entwickelt wurde. Genau deswegen hat Huawei Probleme, Komponenten für seine Smartphones zu beschaffen – darunter Speicher, Displays und Prozessoren. Zumindest bei den Bildschirmen gibt es jetzt Erlösung. Laut Reuters soll Samsung Display nämlich eine Ausnahmegenehmigung zur Lieferung von Bildschirmen an Huawei erhalten haben.

Damit dürfte für Huawei eines der größten Probleme bei der Herstellung neuer Smartphones aus dem Weg geräumt sein. Zwar gibt es in China auch Fertiger, die gute Displays bauen, die müssten ihre Kapazitäten aber steigern und könnten nicht die Stückzahlen in kurzer Zeit liefern, die Huawei benötigt. Zudem müsste man Kompromisse bei der Darstellungsqualität in Kauf nehmen. Jetzt kann Huawei wohl wieder auf Samsung Display zugreifen und dort Bildschirme für seine Smartphones kaufen. Insgesamt ist das natürlich ein gutes Zeichen dafür, dass Huawei zumindest nicht komplett vom Markt abgeschnitten wird.

Smartphone-Bestseller bei Amazon

Das Huawei P40 Pro im Detail:

Huawei P40 Pro im Test: Macht das so noch Sinn?

Samsung profitiert auch vom Huawei-Deal

Das sind natürlich nicht nur gute Nachrichten für Huawei, sondern auch für Samsung. Das chinesische Unternehmen ist einer der größten Smartphone-Hersteller der Welt. Samsung wird durch die erneut möglichen Lieferungen wieder einen Partner haben, der sehr viel abnimmt und damit Umsatz schafft. Huawei bekommt sehr gute Displays und muss keine Kompromisse bei der Qualität eingehen. Eine klassische Win-win-Situation. Bleibt nur zu hoffen, dass die Probleme mit der Verfügbarkeit von Prozessoren für Huawei auch bald gelöst werden.