Das Pixel 4 (XL) von Google wird einen Nachfolger bekommen. Wie sich jetzt herausstellt, hat sich eine Mitarbeiterin des Konzerns verplappert und die Existenz des Google Pixel 5 schon Monate vor der Veröffentlichung bereits bestätigt. Doch wo bleibt das Pixel 4a?

 

Google Pixel 5

Facts 
Google Pixel 5

Pixel 5: Entwicklerin nennt Google-Handy beim Namen

Das Pixel 4 kam im Oktober 2019 in den Handel, jetzt arbeitet Google bereits an einem Nachfolger. Obwohl es noch einige Monate dauern dürfte, bis das Pixel 5 veröffentlicht wird, hat der Konzern laut 9to5Google die Existenz des Smartphones bereits indirekt bestätigt. Eine Entwicklerin beim Android Open Source Project (AOSP) hat einen Kommentar in einem Bug-Tracker hinterlassen, bei der sie beschreibt, eine Funktion „nicht auf dem Pixel 5“ testen zu können. Kurze Zeit später wurde der Eintrag gelöscht.

Dass Google an einem Pixel 5 arbeitet, ist dabei sicher nicht überraschend. Seit Jahren präsentiert der Konzern jeweils im Oktober seine neuen Handys, um sie mit der neuen Version von Android zu bestücken. Daran dürfte sich auch in diesem Jahr nichts ändern, wenn das Pixel 5 (XL) zusammen mit Android 11 vorgestellt wird. Was Google aber bei seinen Flaggschiffen vorhat, ist bislang kaum bekannt. Ein erstes Renderbild soll jetzt schon die Rückseite des Google Pixel 5 XL zeigen.

Google Pixel 4 bei Amazon kaufen

Noch vor dem Pixel 5 dürfte uns ein Pixel 4a erwarten. Die abgespeckte Variante des Pixel 4 dürfte im Mai bei der Entwicklerkonferenz Google I/O gezeigt werden, zusammen mit einer Beta-Version von Android 11. Bislang gibt es aber so gut wie keine Infos darüber, wie sich das Pixel 4a auszeichnen wird. Möglicherweise könnte es in diesem Jahr aber etwas früher auf den Markt kommen, heißt es. Beim Preis könnten rund 400 Euro für das Smartphone der Mittelklasse anvisiert werden. Angeblich plant Google auch ein Modell mit Unterstützung für 5G.

Alles Wissenswerte zum aktuellen Google Pixel 4 gibt es hier im Video:

Google Pixel 4 im Hands-On: Alles, was du wissen musst!

Google Pixel 5: Codename „Redfin“

Bei Google läuft das Pixel 5 unter dem Namen „Redfin“, während die größere XL-Version intern auf den Namen „Bramble“ hören soll. Wie bei Google-Handys üblich wird auch bei der nächsten Generation viel Wert auf eine anständige Kamera gelegt werden. Der Konzern war in diesem Bereich führend – und bietet auch weiterhin gute Ergebnisse – doch die Konkurrenz aus China hat hier massiv aufgeholt.

Wie das Google Pixel 4 XL in unserem Kamera-Test abgeschnitten hat, erfahrt ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Pixel 4 XL im Kamera-Test: Das Google-Handy muss sich beweisen

Das Pixel 4 ging mit einer Preisempfehlung von 749 Euro an den Start, ist mittlerweile aber deutlich günstiger zu haben. Bei der nächsten Generation dürfte Google auf eine ähnliche Preisregion setzen.