OnePlus 8 Pro: Bekannter YouTuber soll erste Details enthüllt haben

Simon Stich

Beim kommenden OnePlus 8 Pro könnte sich der chinesische Hersteller von einer Technik verabschieden, die bei vorherigen Pro-Modellen zum Standard gehörte. Die Änderung dürfte dabei nicht allen Fans gefallen – und das Handy etwas weniger aufregend machen.

OnePlus 8 Pro ohne Pop-up-Kamera?

Ein neuer Tag, ein neues Gerücht zur kommenden Handyreihe von OnePlus: Angeblich soll das OnePlus 8 Pro auf eine Pop-up-Kamera verzichten. Beim direkten Vorgänger sowie dem OnePlus 7T Pro war die ausfahrbare Kamera noch mit von der Partie. Nun soll wohl ein Kameraloch in der linken Ecke des Displays die Frontkamera unterbringen, was einige Vorteile hat – aber eben auch Nachteile.

Von einem unterbrechungsfreies Bildschirm wie beim Vorgänger müssen wir uns bei OnePlus 8 Pro demnach wohl verabschieden. Die Selfie-Kamera zog sich hier in das Gehäuse zurück und poppte nur dann auf, wenn sie auch wirklich gebraucht wurde. Selbst an einen Schutzmechanismus hatte der Hersteller gedacht: Merkt das Handy, dass es auf den Boden fällt, zieht sich die Kamera blitzschnell zurück. Von der Pop-up-Kamera ist auch der YouTuber Marques Brownlee überzeugt, dessen Tweet zum Thema die Gerüchte zur Kamera des OnePlus 8 Pro ins Rollen brachte.

Mehr zur Pop-up-Kamera im OnePlus 7T Pro gibt es hier im Video:

OnePlus 7T Pro im Hands-On: Im Detail verfeinert.

Eine Punch-Hole-Kamera würde das OnePlus 8 Pro etwas langweiliger und weniger futuristisch erscheinen lassen. Als einer der größten Vorteile gilt hier wiederum, dass es keine mechanischen Bauteile benötigt und das Handy selbst wasserdichter sein kann. Dazu passt auch die Meldung, dass sich der Hersteller um eine IP-Zertifizierung für seine kommende Handyreihe bemüht. Zuvor hatte OnePlus auf ein derartiges Zertifikat verzichtet und eigene Angaben zum Schutz vor Wasser und Staub gemacht.

OnePlus 7T Pro bei Amazon anschauen *

OnePlus 8 Pro: Kommt die versteckte Kamera?

Nicht nur an der Vorderseite des Handys könnte OnePlus ein paar Änderungen durchführen. Auch über die Rückseite wird spekuliert, da der Hersteller hier kürzlich mit dem OnePlus Concept One einen Prototypen vorgestellt hat, bei dem die Hauptkameras hinter einer undurchsichtigen Scheibe mit Polarisationsfilter verschwinden können. Wird die Kamera-App auf em Smartphone gestartet, dann sind die Kameras wieder sichtbar.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass OnePlus auf ein ganz anderes Konzept bei seinen Kameras setzt. Hier könnte ein „rotierendes“ System verbaut werden, bei dem die rückwärtigen Kameras hinter einer Art Deckel verschwinden. So sind die empfindlichen Linsen dauerhaft vor Staub geschützt. Da ein entsprechendes Patent aber erst vor kurzer Zeit veröffentlicht wurde, könnte es für die jetzt kommende Generation der OnePlus-Handys bereits zu spät sein.

Wie das OnePlus 8 Pro aussehen könnte, seht ihr hier in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
OnePlus 8 Pro: So schön könnte das nächste Top-Smartphone aussehen

Beim OnePlus 8 (Pro) wird erwartet, dass die Smartphones in diesem Jahr etwas früher auf den Markt kommen, möglicherweise bereits Ende März oder Anfang April. Eines der Highlights beim OnePlus 8 Pro dürfte das Display mit 120 Hertz werden.

Simon Stich
Simon Stich, GIGA-Experte für Smartphones, Mobilfunk und die Gerüchteküche.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

Kommentare sind geschlossen.
* Werbung