Bis zum Release des nächsten Flaggschiffs von OnePlus dauert es zwar noch ein bisschen, doch CEO Pete Lau hat jetzt schon ein interessantes Detail zum OnePlus 8 Pro verraten. Daraus lässt sich aber auch schließen, dass die Pro-Version des Handys teurer werden wird als der Vorgänger.

OnePlus 8 Pro: Display mit 120 Hertz kommt

Über ein Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz wurde bei OnePlus schon länger spekuliert. Jetzt hat der CEO des Unternehmens mit einem Posting im chinesischen Netzwerk Weibo bestätigt, dass zumindest die Pro-Variante des nächsten Top-Handys über einen solchen Modus verfügen wird. Beim Vorgänger wurde noch ein OLED-Panel mit 90 Hertz verbaut – und dabei könnte es auch zumindest beim OnePlus 8 bleiben.

Eigentlich wollte der Hersteller noch bis zum „OnePlus 2020 Screen Technology Communication Meeting“ warten, um neue Display-Technologien der Öffentlichkeit zu präsentieren. Daraus ist nun aber nichts geworden, weil Pete Lau schon vorab aus dem Nähkästchen geplaudert hat. Ein OnePlus 8 Pro mit 120-Hertz-Modus dürfte allerdings auch dafür sorgen, dass das Handy selbst teurer wird – und der Akku wird auch stärker belastet. Mittlerweile wurde die Technologie auch per Pressemitteilung bestätigt.

Es ist davon auszugehen, dass Besitzer eines OnePlus 8 Pro die Wahl gelassen wird, welchen Modus sie zum Einsatz kommen lassen möchten. 60, 90 und 120 Hertz dürften hier zur Wahl stehen. Möglich ist auch eine automatische Anpassung, je nachdem, was gerade auf dem Display gezeigt wird. Bei einem Standbild braucht sich die Darstellung sicher nicht 120 mal in der Sekunde zu aktualisieren.

Im aktuellen OnePlus 7T Pro ist nach 90 Hertz Schluss. Mehr zum Handy haben wir hier im Video für euch:

OnePlus 7T Pro im Hands-On: Im Detail verfeinert.

OnePlus 7T Pro bei Amazon kaufen *

OnePlus 8 Pro für rund 800 Euro?

Wie bei mobiFlip richtig angemerkt wird, ist ein Display mit 120-Hertz-Modus im Einkauf nicht gerade billig. Samsung wird hier als Zulieferer der Panels aufgrund der neuen Technik kein besonders günstiges Angebot machen können, weshalb OnePlus den Preisanstieg wohl an die Kunden weitergibt. Das OnePlus 7T Pro ging hierzulande im Oktober 2019 für 759 Euro an den Start. Gut möglich, dass der Preis des OnePlus 8 Pro bei rund 800 Euro liegen wird.

Wie das OnePlus 8 Pro aussehen könnte, seht ihr hier in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
OnePlus 8 Pro: So schön könnte das nächste Top-Smartphone aussehen

OnePlus ist dabei natürlich nicht der einzige Hersteller, der sei nächstes Flaggschiff mit einem 120-Hertz-Display ausstatten möchte. Auch Samsungs Galaxy S20 als Nachfolger des Galaxy S10 wird wohl über einen solchen Modus verfügen.

Neben dem besonderen Display mit einer Diagonale von 6,65 Zoll wird das OnePlus 8 Pro allem Anschein nach mit einem Snapdragon 865 sowie bis zu 12 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein. OnePlus könnte beim Pro-Modell zudem auf einen geteilten Akku setzen, bei dem beide Module über eine Kapazität von je 2.250 mAh verfügen. Mit einer Veröffentlichung des OnePlus 8 Pro wird im April oder Mai 2020 gerechnet.