Pokémon Schwert & Schild: Entwickler korrigieren Missverständnis um 18 Arenen

Daniel Hartmann

In der neusten Game Informer-Ausgabe berichtete Schwert und Schild-Director Shigeru Ohmori von 18 unterschiedlichen Arenen. Allerdings kam es bei der Interpretation dieser Aussage zu einem Missverständnis, welches nun zum größten Teil aufgeklärt wurde.

Dass es in Pokémon Schwert und Schild 18 verschiedene Arenen geben wird, ist zwar nach wie vor korrekt, doch verteilen sich diese auf beide Editionen. Bei der Arena-Challenge müssen wieder traditionell acht Orden gesammelt werden, um am Champion-Cup teilnehmen zu dürfen. Game Informer hatte durch ein Missverständnis oder einen Übersetzungsfehler daraus die „18 Arenen pro Edition“-Information gemacht. Dazu das offizielle Statement der Pokémon Company via Game Informer:

„In der Galar-Region sind Pokémon-Arena-Kämpfe beliebte Sportevents und die 18 verschiedenen Typen an Arenen, die in Galar existieren, tragen ihren Teil zur Hintergrundgeschichte von Pokémon Schwert und Pokémon Schild bei. In jedem Spiel müssen Trainer acht Arenaorden sammeln, um die Arena-Challenge zu absolvieren und sich die Chance zu verdienen, am Champ-Cup teilzunehmen.
Im Laufe der Hauptgeschichte werden Trainer acht Arenen herausfordern, die alle der Major League angehören. Welche Arenen in der Major League und in der Minor League auftauchen, unterscheidet sich zwischen Pokémon Schwert und Pokémon Schild. Zum Beispiel werden Trainer abhängig von der Spielversion verschiedene Arenaleiter herausfordern können, so etwa Saida oder Nio.

Jede Spielversion wird acht Arenen und acht Arenaleiter besitzen, die von Trainern in einer traditionellen Arena-Challenge herausgefordert werden können, die Fans innerhalb der Pokémon-Videospieleserie bereits erleben durften.“

Zu 100 Prozent Klarheit verschafft diese Aussage aber noch immer nicht. Wie genau sich die 18 Arenen auf die Versionen und auf Major und Minor League verteilen, geht aus dem Statement nicht wirklich hervor. Die gängigste Erklärung lautet, dass es in der Historie der Galar-Region so ist, dass jedes Jahr 8 von 18 Arenen die Major League und damit die Arena-Challenge repräsentieren. Für Spieler macht sich das dann in den beiden unterschiedlichen Versionen bemerkbar.

Wie war das eigentlich in den anderen Spielen? 

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Zum Geburtstag von Pokémon: Wir lassen alle Titel nochmal Revue passieren

Hättet ihr euch über 18 Arenen gefreut? Was passiert mit den übrig gebliebenen Arenen? Schreibt eure Meinungen in die Kommentare.

Originalmeldung vom 2. Oktober 2019:

Pokémon Schwert & Schild: Details zu Arenen, Speicherfunktion und mehr bestätigt

Ganze 18 Arenaleiter erwarten euch in Pokémon Schwert und Schild. Dazu gibt es Neuerungen zu Verteilung der Erfahrungspunkte, der Speicher-Funktion und den VMs.

Die Arenen in Pokémon Schwert und Schild werden in eine „Major League“ und eine „Minor League“ aufgeteilt sein. Dabei gibt es Unterschiede zwischen den Editionen, wie sich die insgesamt 18 Arenen auf die beiden Ligen verteilen. 18 Arenen klingt ganz nach einer Arena pro Typ, was wohl bedeuten könnte, dass es den ersten Arenaleiter des Typs Unlicht geben könnte.

Wie sich die Arenen verteilen und ob Spieler zum Beispiel erst die „Minor League“ bezwingen müssen, um dann in der „Major League“ starten zu können, ist noch nicht bekannt. Vielleicht orientiert sich dieses System ein wenig am englischen Fußball, die Galar-Region ist ja durchaus eine Referenz zu den Britischen Inseln.

Automatische EP-Verteilung

Die Aufgabe, die bis jetzt in jedem Spiel der Hauptreihe einem Item zu fiel, ist nun ein völlig automatisches Feature. Die sogenannten EP-Teiler ließen je nach Edition einem oder allen anderen inaktiven Pokémon des Teams einen Teil der EP zu kommen. Das ist jetzt ein fixer Bestandteil von Schwert und Schild und das von Anfang an.

Das perfekte Pokémon-Spiel!

Automatische Speicherung

Pokémon Schwert und Schild wird das erste Spiel der Reihe mit einer Autosave-Funktion sein. Die Entwickler brechen also mit einer echten Tradition, aber keine Sorge: In den Optionen kann die Autosave-Funktion auch deaktivieren und ihr könnt wie vorher mit dem Kitzel der Gefahr spielen, Stunden von Fortschritt zu verlieren, weil das Gerät abgestürzt ist.

Keine VMs mehr

Nicht wirklich eine Neuerung, weil es den Verzicht auf VMs schon in Sonne und Mond gab. Dennoch ist es wichtig zu erwähnen, dass die VMs in Schwert und Schild nicht dabei sind. Die Entwickler sagten gegenüber Game Informer, sie wollten den Spielern mehr Freiheiten geben die Welt zu erkunden und ihnen einen ganz eigenen Weg durch die Galar-Region ermöglichen.

Welche neuen Pokémon euch in Schwert und Schild erwarten, erfahrt ihr hier: 

Bilderstrecke starten(33 Bilder)
Pokémon Schwert & Schild: Alle bestätigten Pokémon - Liste und 8. Generation

18 Arenen klingt nach vielen Herausforderungen. Was haltet ihr von den Änderungen und Neueinführungen die Game Freak bei Pokémon Schwert und Schild macht? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung