Pokémon Schwert & Schild hätte beinahe Echtzeit-Kämpfe bekommen

Daniel Hartmann

Jede neue Edition von Pokémon bringt kleinere Veränderungen oder Neuerungen zur Reihe. Einige Überlegungen von Game Freak zu Schwert und Schild hätten das Spiel jedoch ziemlich auf den Kopf gestellt.

Pokémon Schwert & Schild hätte beinahe Echtzeit-Kämpfe bekommen

Sei es nun das Dynamax-Feature oder die Einführung von Autosaves oder einem automatischen EP-Teiler, auch Pokémon Schwert und Schild hat seine kleinen Unterschiede zu den Vorgängern. Game Freak dachte allerdings über noch weitreichendere Veränderungen bei Schwert und Schild nach.

Das rundenbasierte Kampfsystem war in der Hauptreihe immer der Kern der Pokémon-Kämpfe. Es wurde zwar durch Doppel- und Dreifach-Kämpfe erweitert, doch im Grunde blieb es immer beim sich abwechselnden Einsatz der vier Fähigkeiten der eigenen Pokémon.

Pokémon Schwert & Schild - die Galar Region und Pokémon-Generation - wähle deinen Kampf!

Die erste diskutierte Änderung wäre ein Echt-Zeit-Kampfsystem gewesen, also ein klarer Tempowechsel, der völlig neue Fähigkeiten von den Spielern verlangt hätte und vermutlich den klassischen Aufbau eines Teams – samt Pokémon-Auswahl – über den Haufen geworfen hätte.

Als zweites hatte Game Freak über die Möglichkeit nachgedacht, einem Pokémon mehr als vier Fähigkeiten zu geben. Das hätte massive Auswirkungen auf das Balancing der Pokémon gehabt und auch die Möglichkeiten für Kombos von Fähigkeiten stark erhöht.

Game Freak hat sich gegen all diese Änderungen entschieden, erklärte Planing-Director Kazumasa Iwao in einem Interview mit Game Informer. Die Entwickler wollten aber nicht so viel am Kern der Reihe verändern und sie so weit von der zwar alten aber funktionierenden Pokémon-Formel entfernen.

Pokémon Schwert und Schild erscheint am 15. November 2019 für die Nintendo Switch.

Hier gibt es schon mal einen Blick auf die Pokémon der 8. Generation: 

Bilderstrecke starten
24 Bilder
Pokémon Schwert & Schild: Alle bestätigten Pokémon - Liste und 8. Generation.

Was haltet ihr von diesen Ideen? War die Entscheidung von Game Freak richtig, das alte Kampfsystem beizubehalten oder hätte ein neuer Ansatz der Reihe sogar ganz gutgetan? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung