Die Samsung Galaxy Watch 5 wird in diesem Jahr erstmals in einer Pro-Version verkauft, die die neue Speerspitze bei den Smartwatches darstellen wird. Es wurde schon gemunkelt, dass die Preise des Pro-Modells relativ hoch ausfallen. Jetzt sind konkrete Zahlen aufgetaucht.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsung Galaxy Watch 5 Pro wird teuer

In den letzten Wochen sind viele Details zur neuen Galaxy Watch 5 Pro durchgesickert. Die Smartwatch bekommt ein hochwertigeres Gehäuse, einen dickeren Akku, muss aber auf die drehbare Lünette verzichten. Da es keine Classic-Version der Galaxy Watch 5 mehr geben wird, fragen sich viele von euch sicher, was die neue Top-Smartwatch denn kosten wird? Auf diese Frage gibt es jetzt eine Antwort:

Die Samsung Galaxy Watch 5 Pro wird bekanntermaßen nur in einer 45-mm-Version angeboten. Ihr hab die Wahl zwischen einem Modell mit Bluetooth für etwa 490 Euro und einem Modell mit LTE für etwa 540 Euro. Zum Vergleich: Die teuerste Galaxy Watch 4 Classic mit 46 mm und LTE hat 449 Euro gekostet. Die WiFi-Version gab es zu Beginn für 399 Euro. Samsung will für die Pro-Smartwatch also fast 100 Euro mehr.

Auch bei der normalen Galaxy Watch 5 müsst ihr mehr Geld auf den Tisch legen. Hat die Galaxy Watch 4 in der kleinsten Version noch 269 Euro gekostet, wird die neue Generation für etwa 300 Euro angeboten. Bei den größeren Versionen liegt der Aufpreis bei etwa 50 Euro. Klar ist also, dass die Preise steigen – so wie bei allem aktuell.

Was die Samsung Galaxy Watch 4 (Classic) so bietet:

Samsung Galaxy Watch 4 im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Samsung Galaxy Watch 5 wird mit der Zeit günstiger

Wenn ihr eine Samsung Galaxy Watch 5 haben, aber nicht so viel dafür bezahlen wollt, solltet ihr einfach etwas warten. Die Galaxy Watch 4 wurde innerhalb von wenigen Tagen schon viel günstiger angeboten. Die Galaxy Watch 4 Classic 46 mm gibt es mittlerweile für knapp über 200 Euro (bei MediaMarkt anschauen). Der Preisverfall wird auf jeden Fall kommen, denn immer weniger Kundinnen und Kunden sind bereit die hohen Preise zu zahlen und warten einfach ab. Genau deswegen sitzt Samsung aktuell auf 50 Millionen unverkauften Smartphones.