Eine neue Variante des Raspberry Pi ist da. Der Mini-Computer der Raspberry Pi Foundation hat ein ganz neues Gehäuse bekommen, bei dem weniger Zubehör benötigt wird – oder anders gesagt: Das Zubehör ist der Raspberry Pi. Hört sich verwirrend an, ergibt bei näherem Hinsehen aber viel Sinn. Günstig ist der Raspberry Pi 400 auch.

Raspberry Pi 400: Tastatur als Gehäuse

Der kleine Raspberry Pi ist seit jeher als Mini-PC bekannt, der sich über viele Anschlüsse erweitern lässt. Jetzt hat man sich bei der Raspberry Pi Foundation zu einer neuen und eher ungewöhnlichen Variante entschieden und den Raspberry Pi 4 aus dem Jahr 2019 einfach in einer Tastatur untergebracht – fertig ist der Raspberry Pi 400. Auf der Rückseite befinden sich unter anderem drei USB-A-Buchsen (zweimal USB 3.0) sowie zwei Micro-HDMI-Anschlüsse. Die Stromversorgung wird über USB-C bereitgestellt.

Raspberry Pi 400 bei BerryBase anschauen

Bedingt durch die neue Bauform passen manche der Raspi-Aufsteckmodule nicht mehr auf den Raspberry Pi 400. Im Vergleich mit dem Raspberry Pi 4 müssen Kunden auch auf einen klassischen Kopfhöreranschluss sowie interne Anschlüsse für Display, Kamera und Power-over-Ethernet (PoE) verzichten. Einen microSD-Kartenleser, Ethernet (RJ45) und eine GPIO-Pinleiste mit 40 Kontakten gibt es aber weiterhin.

Der Raspberry Pi 400 im Tastaturgehäuse. Bild: BerryBase.

Die Tastatur selbst kommt auf Abmessungen von 25,5 x 12,5 cm und ist somit vergleichbar mit einem kompakten Notebook-Keyboard, das bei einem 13-Zoll-Modell mit dabei ist. Lokalisierte Tasten für den deutschen Markt gibt es auch. Wie üblich wurde auf einen aktiven Lüfter verzichtet, stattdessen kommt ein Wärmeleitpad zum Einsatz, um die Temperatur im Zaum zu halten. Mit dabei ist der ARM-Chip Broadcom BCM2711, der ab Werk auf eine Taktrate von 1,8 GHz kommt. 4 GB RAM stehen dem Prozessor zur Seite.

Mehr zum Raspberry Pi 400 im Tastaturgehäuse gibt es hier im Video:

Raspberry Pi 400: Trailer zum neuen Mini-PC

Raspberry Pi 400 ab 70 US-Dollar

In der einfachen Variante werden für die Raspberry-Tastatur 70 US-Dollar fällig. Im Shop von BerryBase wird die deutsche Variante ab dem 9. November für 68,50 Euro versandkostenfrei angeboten. Zusammen mit Maus, Netzteil, SD-Karte (mit Raspberry Pi OS) und HDMI-Adapter liegt der Gesamtpreis bei 93,79 Euro.