Samsung hat heute mit dem Galaxy S21, Galaxy S21 Plus und Galaxy S21 Ultra drei neue High-End-Smartphones vorgestellt. Besonders beim kleinsten Modell muss man viele Kompromisse eingehen, bekommt das Handy dafür aber zu einem günstigeren Preis. Doch auch das Galaxy S21 Ultra verliert eine wichtige Funktion, gewinnt gleichzeitig aber auch etwas dazu.

 

Samsung Electronics

Facts 

Samsung Galaxy S21: Das Top-Smartphone für Vernünftige

Die Gerüchte rund um das Galaxy S21 haben sich mit der heutigen Präsentation durch Samsung bestätigt. Ja, das Handy wird im Vergleich zum Galaxy S20 ordentlich abgespeckt, um den Preis zu drücken und sich besser gegen das iPhone 12 von Apple aufstellen zu können. Es ist nun das Handy für Vernünftige, die einfach nur ein gutes Gerät zu einem anständigen Preis haben wollen. Bei 849 Euro für die Version mit 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher muss man aber einige Kompromisse eingehen – wie eine Rückseite aus verstärktem Polycarbonat. Dafür bekommt man aber auch etwas, das sich viele Nutzer lange gewünscht haben, nämlich einen flachen Bildschirm.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Neue Handys 2020: Auf diese Smartphone können wir uns noch freuen
Samsung Galaxy S21 5G: Design im Detail

Das „Dynamic AMOLED X2“-Display löst beim Galaxy S21 nur noch mit FHD+ auf. Es bleibt bei einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, sodass Inhalte flüssig dargestellt werden. Der Exynos 2100 hat hier leichtes Spiel und kann die hohe Leistung voll ausspielen. Verzichten muss man auf die Möglichkeit zur Speichererweiterung. Der microSD-Slot fällt im Übrigen bei allen S21-Modellen weg – selbst beim Ultra. Man hat immerhin die Wahl ein 256-GB-Modell zu kaufen. Überall ist 5G Standard. Der Akku fällt mit 4.000 mAh relativ groß aus. Ein Netzteil wird nicht mitgeliefert, genauso wenig wie Kopfhörer.

Samsung

Optisch hat sich das Galaxy S21 im Vergleich zum Vorgänger deutlich verändert. Die Kamera rückt nun noch mehr in den Fokus und wird vom Rahmen eingefasst. Die Kamera an sich bleibt bei drei Sensoren, die mit 12, 12 und 64 MP auflösen. Hier hat sich nur im Bereich der Software etwas getan. Der Fingerabdrucksensor fällt nun größer aus und soll zügiger arbeiten. Interessanterweise hat sich Samsung dazu entschlossen den UWB-Chip zur Geräteortung in diesem Modell nicht zu verbauen. Erst ab dem S21 Plus gibt es diese Funktion.

Samsung Galaxy S21: 5G-Smartphone

Samsung Galaxy S21: 5G-Smartphone

Samsung Galaxy S21 Plus: Etwas besser und deutlich teurer

Samsung Galaxy S21 Plus 5G: Flaches Display im Detail

Das Samsung Galaxy S21 Plus kostet stolze 200 Euro mehr als das S21, ist aber gar nicht so viel besser. Die Rückseite besteht zwar aus Corning Gorilla Glass Victus, doch ansonsten wurde das Handy ordentlich abgespeckt. So gibt es für 1.049 Euro ebenfalls nur 8 GB RAM und 128 GB internen Speicher, der nicht erweitert werden kann, ein mit 6,7 Zoll etwas größeres aber weiterhin flaches FHD+-Display und ansonsten die gleichen Eigenschaften. Der Akku fällt mit 4.800 mAh natürlich etwas größer aus.

Samsung Galaxy S21 Plus: 5G-Smartphone

Samsung Galaxy S21 Plus: 5G-Smartphone

Samsung Galaxy S21 Ultra: Das Beste mit S Pen

Samsung

Wer keine Kompromisse machen will, bis auf den fehlenden microSD-Slot, greift zum mindestens 1.249 Euro teuren Samsung Galaxy S21 Ultra. Dort gibt es dann alles, was man sich wünscht – und sogar noch mehr. Das abgerundete 6,8-Zoll-Display löst nämlich nicht nur mit WQHD+ auf, sondern kann jetzt auch mit voller Auflösung die 120 Hz nutzen. Das ging bisher noch nie. Zudem unterstützt der Bildschirm eine variable Bildwiederholfrequenz, die zwischen 10 und 120 Hz arbeitet. Ganz neu ist die Möglichkeit, den Stylus „S Pen“ nutzen zu können. Das funktionierte bisher nur bei Note-Smartphones. Samsung bricht damit eine Tradition und will das sogar noch auf andere Geräte ausweiten. Es kommt also noch mehr auf uns zu.

Samsung Galaxy S21 Ultra 5G: S Pen im Aktion

Zur weiteren Ausstattung des Samsung Galaxy S21 Ultra gehört dann auch die 108-MP-Quad-Kamera, die dieses Mal von zwei Teleobjektiven unterstützt wird. Damit sollen Zoom-Bilder in der Qualität gelingen, die man in der Preisklasse erwartet. Besonders bei maximaler Zoomstufe soll das Bild deutlich besser sein. Auf der Frontseite gibt es eine 40-MP-Kamera, während die anderen beiden S21-Handys auf 10-MP-Sensoren setzen.

Samsung Galaxy S21 Ultra 5G: 108-MP-Kamera im Detail

Ansonsten arbeitet auch hier der neue 5-nm-Prozessor im Smartphone, der aber von 12 oder 16 GB RAM und wahlweise 128, 256 und 512 GB internem Speicher unterstütz wird. Der Akku misst 5.000 mAh. Wie schnell dieser aufgeladen werden kann, ist nicht bekannt. Ein Netzteil wird natürlich auch hier nicht mitgeliefert.

Samsung Galaxy S21 Ultra: 5G-Smartphone

Samsung Galaxy S21 Ultra: 5G-Smartphone

Günstiger Aufpreis für mehr Speicherplatz

Samsung

Da Samsung alle S21-Smartphones ohne microSD-Slot anbietet, halten sich die Aufpreise für mehr Speicherplatz in Grenzen. Das Upgrade von 128 auf 256 GB kostet nur 50 Euro. Beim S21 Ultra sind maximal 512 GB drin. Dann gibt es aber auch 16 GB RAM zum Preis von 1.429 Euro.

Samsung Galaxy S21 5G

  • 8 GB RAM und 128 GB interner Speicher für 849 Euro
  • 8 GB RAM und 256 GB interner Speicher für 899 Euro
  • Farben: Phantom Gray, Phantom White, Phantom Pink, Phantom Violet
  • Vorbestelleraktion: Samsung Galaxy Buds Live und SmartTag kostenlos

Samsung Galaxy S21 Plus 5G

  • 8 GB RAM und 128 GB interner Speicher für 1.049 Euro
  • 8 GB RAM und 256 GB interner Speicher für 1.099 Euro
  • Farben: Phantom Black, Phantom Silver, Phantom Violet
  • Vorbestelleraktion: Samsung Galaxy Buds Live und SmartTag kostenlos

Samsung Galaxy S21 Ultra 5G

  • 12 GB RAM und 128 GB interner Speicher für 1.249 Euro
  • 12 GB RAM und 256 GB interner Speicher für 1.299 Euro
  • 16 GB RAM und 512 GB interner Speicher für 1.429 Euro
  • Farben: Phantom Silver, Phantom Black
  • Vorbestelleraktion: Samsung Galaxy Buds Pro und SmartTag kostenlos

Samsung Galaxy S21: Starten schon in Kürze

Samsung

Alle drei Samsung-Galaxy-S21-Smartphones kommen am 29. Januar 2021 auf den Markt und können ab sofort vorbestellt werden. GIGA wird sich die Modelle im Detail anschauen und euch darüber informieren, welches Modell sich am besten für euch eignet. Vorbesteller werden wie immer belohnt.