Samsung hat mit den Galaxy S21 wirklich sehr gute Smartphones auf den Markt gebracht, technisch ist das Unternehmen in einigen Bereichen aber schon weiter vorangekommen. Besonders bei der Kamera hat Samsung viele Fortschritte gemacht, die beim Galaxy S22 aber nicht direkt zum Einsatz kommen sollen.

 

Samsung Electronics

Facts 

Samsung Galaxy S22 Ultra verzichtet auf 200-MP-Kamera

Samsung entwickelt einen neuen Kamerasensor, der eine unglaubliche Auflösung von 200 MP besitzen soll. Die hohe Auflösung sorgt dafür, dass die verbauten Pixel auf dem Sensor kleiner ausfallen und die Bildqualität etwas leidet. Zwar versuchen Hersteller die Qualitätsnachteile mit Software wie Pixel-Binning zu verbessern, doch das funktioniert nur in einem gewissen Maße. Samsung soll beim Galaxy S22 Ultra deswegen wie beim Galaxy S21 Ultra auf einen 108-MP-Sensor setzen und nicht zum 200-MP-Sensor wechseln (Quelle: Weibo). Die Bildqualität des Galaxy S22 Ultra soll sich durch einen neuen Bildprozessor und überarbeitete Algorithmen aber trotzdem sichtbar steigern. In dem Galaxy S22 und S22 Plus soll hingegen ein neuer 50-MP-Sensor verbaut werden.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Neue Handys 2020: Auf diese Smartphone können wir uns noch freuen

Der kommende 200-MP-Sensor für Smartphones von Samsung wird aber wohl nicht ungenutzt bleiben. Xiaomi dürfte ein Abnehmer sein. Die beiden Unternehmen arbeiten in dem Bereich zusammen und der chinesische Konzern ist bekannt dafür, gern mit großen Zahlen um sich zu schmeißen. Ob es Xiaomi dann auch schafft, mit der Bildqualität zu überzeugen, ist eine andere Geschichte. Ein Xiaomi Mi 12 Ultra könnte aber dann mit einem 200-MP-Sensor auf den Markt kommen, der zusammen mit Samsung entwickelt wurde.

In diesem Video seht ihr die Smartphone-Zukunft von Samsung:

Samsung: Neue Produkte mit OLED-Displays

Samsung Galaxy S22 mit Snapdragon 895 erwartet

Während aktuell der etwas überarbeitete Snapdragon 888 Plus in High-End-Smartphones verbaut wird, soll das Samsung Galaxy S22 Anfang 2022 schon mit dem Snapdragon 895 ausgestattet sein, der im 4-nm-Verfahren gefertigt wird. Das verspricht noch mehr Leistung bei weniger Verbrauch. In Europa dürfte wieder ein Exynos-Prozessor zum Einsatz kommen, der ähnliche Leistungsdaten besitzt. Dazu gibt es bisher aber noch keine konkreten Informationen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).