Anfang 2022 wird der Marktstart des Samsung Galaxy S22 erwartet. Ein Hüllenhersteller zeigt aber bereits jetzt, was Käufer bei der teureren Ultra-Variante erwartet. Ein winziges Detail an der Unterseite dürfte bei vielen sogar für Jubelstürme sorgen.

 

Samsung Electronics

Facts 

Monate vor der offiziellen Vorstellung erhalten Zubehörhersteller detaillierte Informationen über das Gehäuse und die Abmessungen kommender Smartphones. Damit wollen die Hersteller sicherstellen, dass zum Lauch genügend Zubehör vorhanden ist. Die Bilder eines Case für das Samsung Galaxy S22 Ultra enthüllen gleich zwei Neuerungen (GizmoChina).

Samsung Galaxy S22 Ultra: Bilder bestätigen Einschub für S Pen

Demnach wird das Spitzenmodell der neuen Smartphone-Serie in der Tat einen Einschub für Samsung S Pen erhalten und damit das inoffizielle Erbe der Note-Serie antreten. Die Lücke für den Einschub ist deutlich auf der linken Unterseite des Case zu erkennen:

Der Einschub für den S Pen ist bei diesem Case für das Galaxy S22 Ultra deutlich zu erkennen. Bild: GizmoChina.

Dass das Galaxy S22 Ultra einen Slot für den Eingabestift erhält, war in den vergangenen Wochen spekuliert worden. Die Case-Bilder bestätigen das jetzt. Bereits der Vorgänger war mit dem S Pen kompatibel, doch dem Galaxy S21 Ultra fehlte der passende Slot. Wer nicht auf den Eingabestift verzichten wollte, musste sich zusätzlich eine Hülle mit Stifthalterung zulegen.

Die ließ sich Samsung mit einem UVP von rund 100 Euro nicht nur teuer bezahlen, sie machte auch das Handling des ohnehin schon schweren und großen Smartphones noch einmal komplizierter. Beim Galaxy S22 werden Käufer dieses Problem wohl nicht mehr haben.

Wie der S Pen auf dem Galaxy S21 Ultra funktioniert, zeigen wir in diesem Video:

Samsung Galaxy S21 Ultra 5G: S Pen im Aktion

Samsung Galaxy S22 mit Kameramodul im Tetris-Look

Darüber hinaus bestätigen die Hüllen auch das recht ungewöhnliche Kameramodul, das Samsung bei der neuen S22-Serie offenbar verbauen möchte. Das erinnert ein wenig an einen Block aus dem Spiele-Klassiker „Tetris“ und dürfte für einige Kontroversen sorgen, sollte die neue Smartphone-Serie tatsächlich auf dieses Designmerkmal setzen. Immerhin hebt sich Samsung damit aber vom Smartphone-Einheitsbrei ab.