Eigentlich soll das Samsung Galaxy S22 Ultra erst im Februar vorgestellt werden. Schon jetzt sind aber die wichtigsten technischen Daten durchgesickert. Es gibt durchaus einige Überraschungen. Das Galaxy S22 wird nebenbei auch noch etwas gezeigt.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsung Galaxy S22 Ultra ist ein Note-Smartphone

Während das Galaxy S22 und S22 Plus „normale“ Smartphones bleiben, verwandelt sich das Galaxy S22 Ultra in ein Note-Handy. Im neuen Leak wird erneut bestätigt, dass dort ein S Pen vorhanden ist. Das wirkt sich auch stark auf das Design des Smartphones aus. Dieses ist nämlich deutlich kantiger, damit man den Stift ins Gehäuse einschieben kann. Damit werden sich die Galaxy-S22-Smartphones optisch so deutlich unterscheiden wie noch nie.

Das Galaxy S22 Ultra wird in jedem Fall ein absolutes High-End-Monster. Das Display ist 6,8 Zoll groß und löst mit einer QHD+-Auflösung von 3.080 x 1.440 Pixeln auf. Der Arbeitsspeicher liegt dieses Mal bei bis zu 12 GB, was etwas weniger ist als beim Galaxy S21 Ultra. Da gab es noch 16 GB RAM, wie wir auch gestern schon beim Leak der Preise geschrieben haben. Dazu gibt es 128, 256 oder 512 GB internen Speicher. Angetrieben wird das Smartphone vom neuen Exynos 2200. Der Akku misst wie erwartet 5.000 mAh.

108-MP-Kamera mit „Super Clear Lens“

Besonderes Augenmerk hat Samsung beim Galaxy S22 Ultra auf die Kamera gelegt. Die Hauptkamera bleibt bei 108 MP, es kommt aber eine „Super Clear Lens“ zum Einsatz. Die dürfte zur Folge haben, dass es deutlich weniger Spiegelungen beim Fotografieren gibt. Besonders in Low-Light-Situationen mit Lichtquellen, finden sich sonst auf den Fotos immer ungewollte Reflexionen auf den Bildern. Es wird spannend sein zu sehen, ob Samsung diese Störfaktoren komplett beseitigen kann.

Der Ultraweitwinkel des Galaxy S22 Ultra liegt bei 12 MP. Interessant wird es beim Zoom. Samsung verbaut direkt zwei Teleobjektive. Beide lösen mit 10 MP auf und decken zwei unterschiedliche Zoombereiche ab. Einmal die dreifache Vergrößerung mit einer f/2.4-Blende und dann noch die zehnfache Vergrößerung mit f/4.9-Blende. An der Front ist eine 40-MP-Kamera verbaut.

Zum Vergleich: So sehen die Galaxy-S21-Smartphones von Samsung aus:

Samsung Galaxy S21, S21 Plus und S21 Ultra: Das steckt in den neue Flaggschiffen Abonniere uns
auf YouTube

Samsung Galaxy S22 wird kleiner

In dem Leak ist auch das Galaxy S22 etwas zu sehen. Das Smartphone wird sich optisch kaum verändern, dafür wird es mit 6,1 Zoll etwas kleiner als der Vorgänger. Das Galaxy S21 kommt auf 6,2 Zoll. Macht jetzt keinen zu großen Unterschied, doch das Galaxy S22 Plus soll ja auch kleiner werden. Es bleibt bei der FHD+-Auflösung. Es dürfte auch hier der gleiche Exynos-2200-Prozessor zum Einsatz kommen. Leider wird die Akkugröße nicht erwähnt. Da wäre es spannend zu sehen, ob der Akku wirklich kleiner wird.