Samsung hat alles auf eine Karte gesetzt – und gewonnen. Der vielfach kritisierte Tod eines Smartphone-Klassikers scheint sich für die Südkoreaner voll auszuzahlen. Vor allem der Vergleich mit den Vorgängern ist beeindruckend.

 
Samsung Electronics
Facts 

Manchmal kann ein Neuanfang wahre Wunder wirken. Was in der Liebe gilt, gilt auch in der Smartphone-Branche. In diesem Jahr zog Samsung der Galaxy-Note-Serie endgültig den Stecker. Immerhin hat der Branchenprimus mit dem Galaxy S22 Ultra aber für adäquaten Ersatz gesorgt und scheint damit einen echten Volltreffer gelandet zu haben.

Samsung Galaxy S22 Ultra soll sich besser als Vorgänger verkaufen

Rund 11 Millionen Stück, so aktuelle Schätzungen aus China, könnte Samsung vom Galaxy S22 Ultra unter die Leute bringen (via SamMobile). Damit würde das Top-Smartphone die Absatzzahlen seiner direkten Vorgänger zum Teil deutlich übertreffen. Zum Vergleich: Vom letzten regulären Note-Ableger, dem Galaxy Note 20 aus dem Jahr 2020, soll Samsung nur 7,5 Millionen Einheiten abgesetzt haben.

Man muss schon lange im Kalender zurückgehen, um einen Zeitpunkt zu finden, an dem Samsung mit der Note-Serie ähnlich erfolgreich war: 2017. Immerhin 10,3 Millionen mal ging das Samsung Galaxy Note 8 damals über den Ladentisch. Das ist allerdings schon 5 Jahre her.

Natürlich ist das Jahr noch nicht vorbei: Höhere Inflation und damit eine sinkende Kauflaune, verstärkte Konkurrenz in der zweiten Jahreshälfte, eventuell auftretende Lieferschwierigkeiten etc. – viele Gründe könnten den Höhenflug des Galaxy S22 Ultra wieder bremsen. Zumindest aus heutiger Sicht scheint Samsung mit dem Ende der Note-Reihe aber alles richtig gemacht zu haben.

Kennt ihr schon alle Powerbutton-Tricks in Samsung-Smartphones?

Samsung-Smartphones: Mehr Funktionen für den Power-Button Abonniere uns
auf YouTube

Günstige faltbare Smartphones von Samsung erst 2024

Den Platz, den das Stift-Smartphone frei gemacht hat, nutzt Samsung nun für seine Falt-Handys. Noch im August wird die Präsentation des Galaxy Z Fold 4 und Galaxy Z Flip 4 erwartet. Günstig werden die zukunftsträchtigen Geräte aber wohl nicht. Erst 2024 soll Samsung die Preisschraube deutlich nach unten drehen und faltbare Smartphones zum kleinen Preis anbieten.