Zwei bis drei Jahre, dann ist Schluss. Länger erhalten Android-Smartphones in der Regel keine Softwareupdates. Dass es auch anders geht, beweist aktuell Samsung. Für ein sieben Jahre altes Galaxy-Handy verteilt der Hersteller derzeit ein Update.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsung hat beim Thema Softwareupdates einen bemerkenswerten Wandel hingelegt. Von der einstigen Update-Trödelei ist heute nichts mehr übrig. Die Südkoreaner versorgen ihre Smartphones zügig und am längsten mit Softwareupdates. Nicht einmal Google kann hier mithalten. Ein weiteres Beispiel für die Wandlung vom Saulus zum Paulus ist das Galaxy S5 Neo.

Samsung versorgt sieben Jahre altes Galaxy S5 Neo mit neuem Softwareupdate

Vor sieben Jahren kam das Samsung-Smartphone in den Handel und hat damit längst das Ende seiner Lebenszeit erreicht. Trotzdem versorgt Samsung das Galaxy S5 Neo jetzt mit einem neuen Update. Das trägt die Firmware G903FXXU2BVG3 und behebt einen Fehler, der den GPS-Empfang des Smartphones beeinträchtigt hat (Quelle: Galaxy Club).

In der vergangenen Woche rollte Samsung bereits einen GPS-Fix für das Galaxy S7, Galaxy Galaxy S7 Edge, Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus aus.

Wer noch das Galaxy S5 Neo verwendet und mit dem Update auch auf eine neue Android-Version hofft, wird aber enttäuscht werden. Samsung belässt das Smartphone bei Android 6.0.1 Marshmallow.

Laut Galaxy Club könnten außerdem das Galaxy S6 und Galaxy Alpha die GPS-Fehlerbereinigung erhalten. Letztgenanntes wurde im Jahr 2014 vorgestellt und hat somit schon acht Jahre auf dem Buckel.

Die neuen Funktionen von Android 13 im Video:

Das ist neu in Android 13: Die Features im Überblick Abonniere uns
auf YouTube

Samsung ist ein Beispiel für die gesamte Branche

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Mobilfunk, Mobilität und Apps.

An Samsung können sich alle Hersteller von Android-Smartphones ein Beispiel nehmen! Bei solchen Uralt-Handys wäre es ein leichtes, sich zurückzulehnen und die wenigen verbliebenen Besitzer mit dem GPS-Problem alleine zu lassen. Stattdessen investiert der Branchenführer Zeit und Geld und rollt für die Galaxy-Smartphones ein Update aus – Chapeau!